Home

Nächste Termine

Keine Termine

Besucherzähler

Gestern: 59
Heute: 21
Diesen Monat: 1754
Gesamt: 479706
 
Letztes Spiel der Zweiten und nächstes Jahr wieder erste Kreisklasse PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jandres   
Montag, 08. April 2019 um 15:08 Uhr

Am vergangenen Freitag hatte die Zweite ihr letztes Saisonspiel und es stand, mal wieder, unter schlechten Vorzeichen wegen Personalnot: Römer nicht da, Andres verletzt, Obi im Urlaub. Es halfen mal wieder die Dritte und Vierte mit Sommer, Erdmann und Junghärtchen. Wenn sich in einer schwierigen Serie eines gezeigt hat, dann dass die anderen Mannschaften immer und auch spontan ausgeholfen haben! Vielen Dank!

Nach etwas verzögerter Anreise (hust...) wurden dann immerhin noch drei Spiele gewonnen: Das Doppel Winter/Erdmann und dann beide auch jeweils ein Einzel, das war respektabel. Und dann war die Serie mit dieser Niederlage zu Ende, es steht der erwartbare Abstieg zu Buche. Überraschen kann das niemanden, wir waren ja, zur Erinnerung, rein sportlich gesehen auch gar kein Aufsteiger, sondern nur ein Nachrücker. Dazu kamen endlose Verwicklungen um die Halle, Spielverlegungen, Verletzungen usw. Eine runde Serie sieht anders aus. Die Kameradschaft hat zum Glück nicht gelitten, auch wenn manch einer mal unzufrieden war ob eigener Leistungen und der Umstände. An diese Serie kommt jetzt ein Haken und im Sommer starten wir dann in einer neuen Klasse, die uns vermutlich spielerisch etwas mehr entgegen kommt.

 
Erste beendet Saison mit Platz Sieben PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Kuhfuß   
Mittwoch, 03. April 2019 um 18:35 Uhr

Gestern waren wir zum letzten Spiel der Saison beim TSVE Bielefeld 2 zu Besuch. Wir mussten weiterhin auf den angeschlagenen Clever verzichten. Auch Krüger mussten wir ersetzen. Ausgeholfen haben Klaus und Holger. Vielen Dank dafür nochmal. Zum Unterstützen kam noch ein alt bekanntes Gesicht vorbei. Tim Siesenop.  In den Doppeln mussten wir uns mit 1:2 geschlagen geben. Mehlert / Kuhfuß holten den Punkt. Danach gab es nur noch Punkte von Jortzik gegen Hempel und Mehlert gegen Bürger. Alle anderen mussten leider ihrem Gegner gratulieren.  

Die Saison lief für uns nicht ganz so optimal. Durch verschiedene Krankheiten und Verletzungen konnten wir nicht sehr oft mit kompletter Truppe spielen. Wir haben am Ende einen ganz passablen 7. Platz erreicht und dürfen auch in der nächsten Saison wieder in der Beziksklasse auflaufen

Hier nochmal vielen Dank an alle die, z. T. auch sehr kurzfristig, ausgeholfen haben. Bedanken möchten wir uns auch bei den treuen Fans, die uns bei den Heimspielen und  sogar teilweise bei den Auswärtsspielen unterstützt haben. Wir hoffen, dass wir Euch in der nächsten Saison den ein oder anderen Sieg mehr bieten können.

 
Erste holt ein weiteres Unentschieden gegen Windheim PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Kuhfuß   
Montag, 01. April 2019 um 10:07 Uhr

Am Freitag hatten wir den TTG Windheim-Neuenknick zu Gast auf dem Teimer. Beide Mannschaften konnten noch Punkte gebrauchen. Aber Beide konnten nicht in Bestbesetzung antreten. Bei uns fehlte Matthias Clever. Eine Grippe hatte ihn umgehauen.

Durch Doppelsiege von Mehlert / Kuhfuß und Begemann / Römer und einer knappen Niederlage von Jortzik / Krüger kamen wir gut ins Spiel. Und so sollte es auch weiter gehen. Mehlert bezwang Buhre in drei sehr guten Sätzen. Kuhfuß gewann ebenfalls mit guter Leistung Vollriede mit 3:1. Auch Jortzik liess Frank keine Chance und gewann 3.0. Zwischenstand also 5:1. Aber Windheim wehrte sich. Das Spiel wurde jetzt ausgeglichener. Krüger unterlag Kropp in 5 engen Sätzen. Begemann gewann klar 3:0 gegen Schnepel und Römer untgerlag Streich mit 1:3. Nach dem ersten Durchgang führten wir 6:3. Aber Windheim liess nicht locker und wurde stärker.  Mehlert unterlag Vollriede in vier knappen Sätzen. Kuhfuß konnte ein 0:2 noch in ein 3:2 gegen Buhre drehen. Jetzt folgten leider drei Siege von Wingheim. Jortzik 1:3 gegen Kropp, Krüger 1:3 gegen Frank und Begemann 2:3 gegen Streich.  Erst Römer konnte für uns den 8 Punkt mit einem 3:0 gegen Schnepel sichern. Nun kam es zum Abschlussdoppel Mehlert / Kuhfuß gegen Buhre / Vollriede. Leider mussten wir Windheim nach vier sehr guten Sätzen gratulieren.

Es war ein sehr schöner Tischtennisabend mit einem gerechten unentschieden. Am Dienstag haben wir das letzte Spiel für diese Saison beim TSVE Bielefeld. Vielleicht kommt da ja auch noch der ein oder andere Fan vorbei um uns zu unterstützen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 01. April 2019 um 10:07 Uhr
 
Chancenlos beim Meister in Enger ! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Donnerstag, 28. März 2019 um 23:06 Uhr

Die erste Mannschaft spielte am Dienstagabend ihr Auswärtsspiel beim
feststehenden Meister in Enger. Auch wenn das Endergebnis mit 9:2 recht
deutlich ausfiel, waren viele Sätze doch hart umkämpft und die Spiele
teilweise eng. Ein Punktgewinn wie im Hinspiel war jedoch bereits
nach drei verlorenen Doppeln in weiter Ferne. Die beiden Ehrenpunkte
konnten Clever und Begemann in ihren Einzeln holen. Leider konnten wir
unseren 3 Fans nicht mehr bieten. Vielen Dank für die Unterstützung.

Am Freitag steht dann das letzte Heimspiel gegen Windheim/Neuenknick an.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 28. März 2019 um 23:07 Uhr
 
Drittes Spiel in Folge ungeschlagen - Erste holt Unentschieden bei Fichte Bielefeld PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Samstag, 23. März 2019 um 23:59 Uhr

Dieses Spiel sollte ein wahres Marathon-Match werden. Am Ende wurden in knapp
4 Stunden 10 der 16 Spiele erst im 5.Satz entschieden.
Zunächst gingen zwei der drei Doppel im 5. Satz verloren, Mehlert/Kuhfuß verloren
genauso wie Jortzik/Krüger. Clever/Begemann konnten das Bielefelder Spitzendoppel
knacken und unseren ersten Punkt holen. Im oberen Paarkreuz unterlag Mehlert
dem sicheren Spiel von König, Clever konnte Kuchta besiegen.
Die Mitte brachte uns erstmals in Führung. Kuhfuß schlug Meise klar und Jortzik blockte
seinen Gegner Ubbelohde zum 4:3 aus. Danach musste Begemann sich nach deutlicher
Führung im 5. Satz gegen Meyer geschlagen geben, doch Krüger schlug den Nachwuchs-
spieler Arends in fünf Sätzen. Somit führten wir 5:4.
Im Spitzeneinzel war Clever gegen König auch chancenlos, doch Mehlert brachte uns gegen
Kuchta wieder in Front. Zwei Siege in weiteren 5-Satz-Spielen von Kuhfuß gegen Ubbelohde
und Jortzik gegen Meise brachten uns mit 8:5 in Führung.
Jetzt wollten wir natürlich auch noch den Sieg, doch Krüger unterlag Meyer in fünf und Begemann
Arends in 4 Sätzen. Somit musste das Abschlussdoppel entscheiden. Nach gewonnenem ersten
Satz verloren Mehler/Kuhfuß leider irgendwie den Faden und unterlagen König/Meise in 5 Sätzen.
Am Ende stand somit ein gerechtes Unentschieden.

Wir haben alle gut gespielt. Der Klassenerhalt ist uns somit zu 95 % sicher.
Nächste Woche spielen wir Dienstag beim feststehenden Meister in Enger und
am Freitag gastiert die Mannschaft aus Windheim/Neuenknick bei uns am Teimer.

 
Gut gespielt, knapp verloren PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jandres   
Samstag, 23. März 2019 um 17:46 Uhr

Die Zweite hatte am Freitagabend die junge Mannschaft aus Belle zu Gast. Es könnte sein, dass jeder der Gäste jünger war als unser Junior und in dem einen oder anderen Spiel lagen ca. 45 Jahre Unterschied zwischen den Kontrahenten. Aber Alter bedeutet ja auch Erfahrung und wir haben uns entsprechend lange gewehrt, wie im Hinspiel. Nach den Doppeln lagen wir hinten, aber immerhin konnten Andres/Oberbracht gegen Strauss/Misik gewinnen. Junior konnte dann Klemenz 3:1 in Schach halten, es stand 2:2. Darauf verlor Kuhfuß gegen das technisch sehr starke Spiel von Heidebrecht, aber es folgte eine kleine, doppelte Sensation: Andres gewann! Und dann auch noch gegen Strauss mit Noppe, kaum zu glauben, aber dieses Mal richtig gut. Winter musste dann Mischer gratulieren, aber der andere Uwe, der Römer, war in Berlin im Trainingslager gewesen und hatte sich da Präzision angeschaut und Kondition geholt: 3:2-Sieg gegen Misik! Dem wollte Obi nicht nachstehen, glatt 3:0 gegen Becker. Da führten wir 5:4! Leider verlor Junior, gehandicapt mit Knieproblemen, ebenfalls gegen Heidebrecht und Kuhfuß kam gegen Klemenz auch nur einen Satz in Reichweite, wir lagen wieder hinten. Andres konnte dann aber nachlegen, 3:0 mit Blockspiel gegen Mischer, es blieb eng. Winter hatte das Nachsehen gegen Strauss, aber dann kam ja wieder Römer: ganz sicher 3:0 gegen Becker, der heute noch rätselt, wie man die Angabe von Uwe spielen soll. Leider war Misik dann gegen Obi ganz sicher, kaum Fehler: 0:3 gegen uns, das Schlussdoppel kam. Das ging zwar trotz der Probleme von Junior über 5 Sätze, aber am Ende hat es knapp nicht gereicht und wir mussten wieder, wie im Hinspiel, in eine 7:9-Niederlage einwilligen. Die Leistung war aber wirklich in Ordnung.

 
Erste macht großen Schritt Richtung Klassenerhalt - 9:6-Sieg gegen TG Herford PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Montag, 18. März 2019 um 22:47 Uhr

Letzten Freitag stand ein enorm wichtiges Spiel gegen die Gäste aus Herford an.
Nur 3 Punkte trennten beide Mannschaften vor dem Spiel und wir wollten unseren
Erfolg aus dem Hinspiel wiederholen.
Wir starteten gut, es war sogar möglich mit 3:0 Doppeln in Führung zu gehen, doch
Clever/Begemann unterlagen nach deutlicher Steigerung erst im 5. Satz dem Spitzendoppel
Sobek/Dahme knapp mit 9:11. So führten wir nach klaren Siegen von Mehlert/Kuhfuß gegen
Luu/Sen und Jortzik/Krüger gegen Pellmann/Lehmann mit 2:1.
Doch im oberen Paarkreuz drehte Herford wie im Hinspiel durch Siege von Sobek gegen Mehlert
und Dahme gegen Clever auf und führte 3:2. Aber 4 Einzelsiege in Folge durch Kuhfuss gegen Sen,
Jortzik gegen Luu, Krüger gegen Lehmann und Begemann gegen Pellmann brachten uns
komfortabel mit 6:3 in Führung. Danach unterlag Clever seinem Gegner Sobek und Mehlert
schlug Dahme zum 7:4.
Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt, Kuhfuß besiegte Luu und Jortzik unterlag Sen.
Nach der Niederlage von Krüger gegen Pellmann war es Begemann gegen Lehmann vorbehalten,
den wichtigen 9:6 Sieg unter Dach und Fach zu bringen.

Jetzt haben wir 17:19 Punkte und stehen auf dem 6. Tabellenplatz mit 3 Punkten Vorsprung
auf den 8. Platz, dem ersten Relegationsplatz. Bei noch 4 Spielen sollte noch 1 Sieg eingefahren
werden, um die Klasse definitiv zu halten. Es sieht also gut aus......
Vielleicht gelingt bereits am Freitag ein Auswärtssieg beim Tabellen-5. bei Fichte Bielefeld.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 18. März 2019 um 22:48 Uhr
 
Zweite verliert gegen Augustdorf ( Kapitän TOP ) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Römer   
Montag, 11. März 2019 um 22:30 Uhr

Die Vorzeichen vor dem Kellerduell standen schlecht. Unsere Halle war belegt, somit mußten wir ein Ausweichquartier finden. In Bega konnten wir dann spielen ( nochmal Dank an Bega ). Da kurzfristig Michael Wilmsmeier und dazu auch noch Jan Andres ausfielen, waren die Hoffnungen auch einen Sieg gesunken. Dieter Junghärtchen und Olaf Schmidtke halfen aus ( Danke an die Beiden für die kurzfristige Zusage ). Der Verlauf ist schnell erzählt. Im Doppel unterlagen Römer/Winter und Junghärtchen/Schmidtke. Oberbracht/M.Kuhfuß holten den Punkt zum 1:2. Unser Kapitän Marcus Kuhfuß glich dann zum 2:2 aus. Dann folgten 5 Niederlagen von Winter, Römer, Oberbracht, Junghärtchen und Schmidtke. Somit Zwischenstand 2:7. Unser Kapitän Marcus gewann auch sein zweites Einzel ( sehr starkes Spiel gegen Rodwald ) zum 3:7. Winter und Römer unterlagen dann zum 3:9 Endstand. Nur ein überragender Kapitän Marcus reicht eben nicht.

 
Gute Leistung beim neuen Meister der KL! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jandres   
Sonntag, 17. März 2019 um 13:42 Uhr

Am Freitagabend trat die Zweite in Bentrup-Loßbruch an. Dem Gastgeber fehlte noch ein letzter Punkt zur Meisterschaft und entsprechend motiviert trat die Mannschaft an, zumal es an Zuschauern nicht mangelte. Unser Ziel war es, das Spiel wenigstens offen zu gestalten und dem haushohen Favoriten einen würdigen Fight zu liefern. Man kann durchaus sagen, dass uns das auch gelungen ist, auch wenn am Ende dann doch feststand, dass Bentrup es nächste Serie mal gegen unsere Erste im Bezirk versuchen darf!

Wir holten doch mal wieder zwei Doppel, Wilmsmeier/Kuhfuß in drei engen Sätzen gegen Lechtreck/Niederdeppe und Uwe/Uwe in vier Sätzen gegen Eickmeier/Madewitz. Nach diesem soliden Start hatte Kuhfuß das Nachsehen gegen Bünte, eher klar, und Junior leider auch gegen Lechtreck, das aber in einem extrem knappen Spiel zu 12 im 5. Satz. Das hätte auch unser Punkt sein können! Winter verlor dann glatt gegen Nolte und Andres in 4 gegen Niederdeppe, immerhin ein auch halbwegs enges Spiel. Obi schlug dann aber Eickmeier in 5 und es sah weiter nicht schlecht aus. Dann aber schlug Madewitz Römer ziemlich klar in 3 und ebenso Bünte gegen Junior 3:0. Kuhfuß holte dann zwar gegen Lechtrecks Angriff mit langer Noppe - sowas gibt es... - einen respektablen Satz, aber dadurch lief es im Spiel Nolte/Andres auf den Matchball zur Meisterschaft hinaus. Und dann war es für einen Schalker wie auf Schalke: Hast du eine schlechte Serie, dann passt es einfach nicht. Nolte gewann ein offenes Spiel zu 10 im 5. Satz, es stand 9:3, der eine war dann Meister und der andere suchte in der Halle eine geeignete Ecke, um den Schläger an die Wand zu nageln (fand sich aber nicht).

Mit einem Gratulationsbier des verdienten Meisters der Saison schlossen wir eine sehr respektable Leistung gegen einen zu starken Gegner ab!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 17. März 2019 um 13:43 Uhr
 
Wichtiger Heimsieg gegen Veltheim ! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Mittwoch, 06. März 2019 um 21:29 Uhr

Am Montag spielte die erste Mannschaft gegen die Gäste
aus Veltheim. Uns trennten als Tabellen-7. vor dem Spiel nur 5
Punkte vom Tabellen-12. und Schlusslicht Veltheim. Es war uns
bewusst, dass es um enorm wichtige Punkte ging.
Dem entsprechend begannen wir hochkonzentriert und engagiert.
Zu Beginn war das Spiel ausgeglichen. Nach den Doppeln führten wir
durch Siege von Mehlert/Kuhfuß und Clever/Begemann und einer Niederlage
von Jortzik/Krüger mit 2:1. Danach konnten Clever gegen Branahl und Mehlert
gegen Carmen jeweils mit 4-Satz-Siegen den Vorsprung auf 4:1 erhöhen.
In der Mitte unterlag Jortzik in einem Krimi seinem Gegner Harting in 5 Sätzen,
während Kuhfuß problemlos Baake 3:0 schlug.
Die Weichen zum klaren Heimsieg stellten dann Krüger mit seinem 3-Satz-Sieg
gegen Hölkemeier und Begemann mit seinem Erfolg in 5-Sätzen gegen Rüffer.
Zwischenstand nun 7:2.
Nachdem Clever mit seinem klaren Sieg gegen Carmen auf 8:2 erhöht hatte,
musste sich Mehlert in 5 Sätzen Branahl geschlagen geben.
Den Schlusspunkt zum 9:3-Sieg setze Kuhfuß mit 3:0 gegen Harting.

Es war ein wichtiger Sieg. Vielen Dank nochmal an alle, die uns so zahlreich
unterstützt haben.
Am Freitag, den 15.3. kommt es dann zu einem weiteren wichtigen Spiel um 19.45 Uhr
zuhause gegen TG Herford. Mit einem weiteren Sieg wollen wir den enscheidenden
Schritt richtig Klassenerhalt machen.... 

 
«StartZurück123456789WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Copyright © 2019 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Shout Box

Letzte Nachricht: 6 Tage, 12 Stunden her
  • Jörg : Aufgrund der Meldungen machen Holger Flanz,Klaus Winkelmann und Jörg Begemann Thekendienst am 21.04. ab 19.00 Uhr
  • TK : Bitte einmal intern unter Turniere schauen und eintragen
  • OlliS : Klaus 1:3 1:9
  • OlliS : Erde 0:3 1:8
  • mclever : Schüler unterliegen Spitzenreiter Lage mit 2:8.
  • OlliS : Koring 1:3 1:7
  • OlliS : Lindner 0:3 1:6
  • OlliS : Sommer 0:3 1:5
  • OlliS : Winkelmann 0:3 1:4
  • OlliS : Schlolaut 0:3 1:3

Nur registrierte User drfen Nachrichten schreiben

Angemeldete Benutzer

Wir haben 51 Gäste online