Home

Nächste Termine

Keine Termine

Besucherzähler

Gestern: 152
Heute: 25
Diesen Monat: 1585
Gesamt: 433632
 
Spiele der Zweiten, Teil 1: Sieg in Valdorf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jandres   
Freitag, 20. Oktober 2017 um 14:39 Uhr

Am Donnerstagabend trat die Zweite zu einem verlegten Spiel bei Valdorf an. Und wie meist in dieser Halle wurd es sehr eng. Nach den Doppeln führten wir 2:1, da nur Andres/Koring verloren, die beiden anderen Paarungen holten wir, Flanz/Schlolaut nach enormer Steigerung im 5. Satz.

Oben gab es dann zwei sehr knappe Niederlagen, beide auch in 5 Sätzen: Andres musste Obernolte gratulieren und Krüger seinem Kontrahenten Wienecke. In 5 Sätzen ging es weiter bei Koring gegen Urs Obernolte, wo unser Lars sich aber durchsetze und sogar der Sauerstoff aus Marcus' Auto nicht (!) gebraucht wurde! Tongue Out Der Kapitän hatte dann gegen Weege in den ersten beiden Sätzen gar keine Chnace, Weege blockte exzellent und brachte aber auch alles zurück. Eine taktische Umstellung hätte dann fast gereicht - aber nur fast. Unglücklich ging der 5. Satz zu 10 an Valdorf. Schlolaut brachte dann mal ein klares Ergebnis ein: 3:0 für uns gegen Ludwig. Flanz verlor dann in 4 gegen Mowe.

Das Spiel war ausgeglichen, als wir in die zweite Runde gingen. Da legten wir dann aber oben erstmal vor: Krüger kämpfte Obernolte in 5 Sätzen nieder und Andres schlug Wienecke überraschend klar 3:0! Ebenfalls 3:0 holte Kuhfuß seinen Punkt gegen Urs Obernolte und es sah ziemlich gut aus. Aber dann spielte Weege nochmals sehr stark gegen Koring und Flanz musste nach 5 sehr umkämpften Sätzen Ludwig gratulieren. Schlolaut ließ dann zwar Mowe keine Chance und gewann souverän, aber es kam eben doch noch zum Schlussdoppel. Aber da haben wir ja zwei echte Abschluss-Profis! Flanz/Schlolaut zeigten mal wieder ihre Klasse und Kampfstärke als Doppel und besiegten in 5 Sätzen, wie sonst, Wienecke und Urs Obernolte! Damit waren die Siegpunkte eingetütet. Es war knapp, spät, umkämpft, aber wir haben es geschafft!

Freitagabend, also nur 24 Stunden später, kommt Teil 2 im Spiel gegen den Aufsteiger aus Barntrup, den wir gar nicht kennen. Mal sehen, wie eng es da wird...

 
Turnhalle Bavenhausen wird saniert PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Begemann   
Donnerstag, 19. Oktober 2017 um 20:05 Uhr

Aufgrund von Sanierungsarbeiten in der Turnhalle Bavenhausen ist vom 23.10. - 08.11. keine Nutzung möglich.Das Training fällt aus und alle angesetzten Spiele müssen verlegt werden.



 
Ausgeglichenes Spiel endet mit Niederlage ! SVB 1 - Lübbecke 1 7:9 ! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Samstag, 14. Oktober 2017 um 20:41 Uhr

Am Freitagabend kam die sympathische Mannschaft aus Lübbecke zum
Spiel nach Bavenhausen. Es entwickelte sich von Anfang an das erwartete
ausgeglichene Spiel zweier gleichstarker Mannschaften.
Wir mussten kurzfristig auf den verletzten Jortzik verzichten, für ihn spielte
mit Andres, unser Vorsitzender des Sportvereins, persönlich.
Zu Beginn hatten wir den besseren Start, denn Mehlert/Kuhfuß und auch
Wilmsmeier/Andres besiegten ihre Gegner knapp in 5 Sätzen, während
Clever/Begemann in 5 Sätzen verloren.
Danach verloren Mehlert knapp mit 2:3 gegen Schaefers und Kuhfuß klar mit 0:3
gegen den Lübbecker Spitzenspieler Brinkhoff. Lübbecke führte somit 3:2.
Clever konnte mit seinem Sieg gegen Oreschkin ausgleichen, doch Wilmsmeier
verlor in 5 Sätzen gegen Hackfort. Doch wir konnten diesen 3:4 Rückstand
im uneteren Paarkreuz durch zwei starke Siege von Begemann gegen Hunke und
Andres gegen Häusgen in eine 5:4-Führung drehen. Doch die Führung sollte nicht
das letzte Mal gewechselt haben. Oben verloren Mehlert gegen Brinkhoff 0:3 und
Kuhfuß gegen Schaefers  mit 2:3 zum Gesamtstand von 5:6.
Danach gewannen Clever gegen Hackfort und auch Wilmsmeier gegen Oreschkin
jeweils mit 3:1, sodass wir wieder in Führung gingen, 7:6.
Zwei Niederlagen von Begemann gegen Häusgen mit 1:3 und Andres gegen Hunke
mit 0:3 brachten Lübbecke mit 8:7 in Front, sodass das Abschlussdoppel unsere letzte
Chance auf einen Punktgewinn sein sollte.
Hier setzten sich aber die Gäste aus Lübbecke Brinkhoff/Schaefers gegen Mehlert/Kuhfuß
in einem hochklassigen Spiel in 4 knappen Sätzen durch.

Schade, ein Unentschieden wäre dem Spiel gerechter geworden, doch so ist Tischtennis... .

Nächsten Freitag fahren wir zum Tabellenschlusslicht nach Minden, wo wir dann wieder
gewinnen wollen.


Zuletzt aktualisiert am Samstag, 14. Oktober 2017 um 21:33 Uhr
 
Große Unterstützung treibt Erste zum 9:6-Auswärtssieg in Mennighüffen ! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Samstag, 07. Oktober 2017 um 14:28 Uhr

Heute muß als erstes die große Unterstützung unserer 8 Fans beim gestrigen Auswärtsspiel
in Mennighüffen gelobt werden. Vielen, vielen Dank ! Einfach großartig !

Nun aber zum Spiel....
Erstmals trafen wir auf einen Gegner, der mit 2 Damen (Brockmeier / Haas) im mittleren Paarkreuz
antrat ..... und das die beiden auf unserem Niveau spielen können, zeigten Sie gleich im ersten
Doppel, als sie unser Spitzendoppel Mehlert / Kuhfuß in den 5. Satz zwangen. Dort aber behielten
Michael und Thomas dann klar die Oberhand. Zeitgleich waren Clever / Begemann gegen
Speckmeier / Bemmann beim 0:3 chancenlos. Auf unser drittes Doppel Jortzik /Wilmsmeier war
dann wieder verlass, sie bezwangen Schlake / Rosentreter mit 3:1 und brachten uns so mit 2:1
in Führung.

Die Einzel begannen mit einem 3:1 Sieg von Mehlert gegen Bemmann und einer 1:3 Niederlage von
Kuhfuß gegen Speckmeier. Clever und Jortzik konnten die beiden Damen Haas und Brockmeier
jeweils klar bezwingen und brachten uns beim 5:2 einen kleinen Vorsprung. Im unteren Paarkreuz
wurden die Punkte geteilt, denn Wilmsmeier schlug Rosentreter 3:1 und Begemann verlor gegen
Schlake mit 0:3.
Wir führten somit 6:3 als die Spitzeneinzel anstanden. Mehlert unterlag dem starken Speckmeier
mit 1:3, doch Kuhfuß verteidigte unseren Vorsprung durch einen 3:2-Sieg (nach 0:2 Rückstand)
gegen Bemmann.
Nachdem Clever gegen Brockmeier klar mit 3:0 gewonnen hatte, fühlten wir uns beim Stand von
8:4 wohl schon ziemlich siegessicher. Doch die Nerven aller Spieler und Fans sollten noch einmal
strapaziert werden.
Jortzik unterlag Haas in vier Sätzen und auch Wilmsmeier unterlag Schlake mit 1:3. Somit stand
es nur noch 8:6. Begemann führte vergleichsweise komfortabel gegen Rosentreter mit 2:0-Sätzen,
doch der dritte Satz ging nach klarer Führung noch verloren. Und auch im vierten lag Begemann
schnell hinten, kämpfte sich aber ran und gewann dann mit 12:10 in der Verlängerung
zum 9:6 Gesamtsieg !

Insgesamt eine starke Vorstellung von Spielern und Fans.
Das nächste Spiel findet am nächsten Freitag dann wieder zuhause statt, wenn die Mannschaft
aus Lübbecke nach Bavenhausen reist.
Das für den 10.10. in Windheim vorgesehene Spiel wird dagegen nochmals auf Ende November
verschoben.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 07. Oktober 2017 um 14:32 Uhr
 
Klarer Sieg im Derby zwischen SVB 3 und Erder 3 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Römer   
Dienstag, 03. Oktober 2017 um 09:25 Uhr

Einen in dieser Höhe nicht erwarteten 9:0 Derbysieg gab es für die Drittvertretung der Windemüller. Bavenhausen konnte komplett antreten, bei Erder fehlte Brett 2 ( Traue ). Alle 3 Doppel konnten mehr oder weniger sicher gewonnen werden ( lediglich Römer/Oberbracht gaben einen Satz gegen Bierbaum/K. Marten ab ). In den Einzeln gab es 3:0 Siege für Römer gegen Vogel, Winter gegen Reglin und Oberbracht gegen E. Marten. Jeweils einen Satz gaben Winkelmann gegen Bierbaum,  Erdmann gegen K. Marten und Sommer gegen Plawicki ab. Nochmals vielen Dank an die TTSG Erder für die Verlegung des Spiels. Anschließend ging es dann noch gemeinsam  ins Vereinslokal Rieke-Schulte.

 
Punkteteilung zwischen Bexterhagen 4 und SVB 3 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Römer   
Freitag, 29. September 2017 um 09:55 Uhr

Wie schon am Montag verlief der Doppelstart sehr mühsam. Nur das Doppel Winkelmann/Erdmann konnte punkten, Römer/Oberbracht und Winter/Mönch mußten dem Gegner gratulieren. Somit 1:2 Rückstand. Diesen Rückstand konnten wir das ganze Spiel über in den Einzeln nicht aufholen. In jedem Paarkreuz gab es sowohl in der Hinrunde als auch in der zweiten Runde eine Punkteteilung. Siege für Römer gegen Hollmann, Winter gegen Hollmann, Oberbracht gegen Schmalenberger und gegen van Soest, Erdmann gegen Hampe und von Mönch ( Andrea half wieder für den verhinderten Jens Sommer aus ( Danke ) gegen Hampe. Niederlagen gab es für Römer und Winter gegen Rüter, Winkelmann ( hatte Rückenprobleme, konnte sich nicht richtig bewegen ) gegen van Soest und Schmalenberger und für Erdmann und Mönch gegen Richter. Vor dem Abschlußdoppel lagen wir also mit 7:8 zurück. Römer/Winkelmann quälten sich dann mit einem 3:2 Sieg durch die Partie und somit war das 8:8 Endergebnis perfekt. Wir haben zwar mit 36:29 das bessere Satzverhältnis  ( fünf Spiele von uns gingen erst kanpp mit 2:3 verloren, nur ein Spiel im fünften Satz gewonnen ), aber das Unentschieden war schon gerecht. Mit diesem Ergenis konnten beide Mannschaften zufrieden sein. Nach fünf Spielen haben wir nun 5:5 Punkte und schauen mal, was die nächsten Partien bringen.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 01. Oktober 2017 um 06:45 Uhr
 
Trotz 3:9 Niederlage gegen PSG Salzuflen keine Enttäuschung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Römer   
Dienstag, 26. September 2017 um 08:57 Uhr

Wir traten gegen eines der Top Teams der Liga, die PSG Salzuflen 1 an. Leider mußten wir auf Brett 3 ( Oberbracht ) und Brett 4 ( Winkelmann ) verzichten. Bei PSG fehlte Brett 3 ( Adam ). Enttäuschend verliefen die Doppel, wo es nur einen Satzgewinn gab ( Römer/Winter 0:3, Erdmann/Sommer 0:3, Mönch/Lüking 1:3 ). Dann folgten nur noch knappe Spiele.

 Es folgten drei 2:3 Niederlagen von Römer gegen Abend, Winter gegen Behring und Sommer gegen Kiso. Unseren ersten Punkt holte dann Erdmann mit einem 3:1 Sieg gegen Höpke. Im unteren Paarkreuz verlor Andrea Mönch knapp mit 2:3 gegen Eversmeier, während Axel Lüking wirklich toll spielte und Bettinger mit 3:0 besiegte. Auch der nächste Bavenhauser Punkt war eine Sensation. Römer gewann gegen Behring. Anschließend unterlagen Winter mit 1:3 gegen Abend und Erdmann mit 2:3 gegen Kiso. Das Satzverhältnis von 20:21 Sätzen in den Einzeln zeigt, das wir sehr gut mitgehalten haben, aber am Ende steht die 3:9 Niederlage. Nochmal Dank an Andrea und Axel, die kurzfristig für Klaus Winkelmann und Andreas Oberbracht eingesprungen sind und wirklich prima gespielt haben.

 
Starker Auftritt gegen Veltheim ! Erste gewinnt 9:3 ! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Samstag, 23. September 2017 um 20:47 Uhr

Die 10 anwesenden Zuschauer, darunter zum ersten Mal
Vater und Sohn Plöger, sahen ein gutes TT-Bezirksklassenspiel.
Endlich konnte "Junior" Wilmsmeier sein erstes Spiel in dieser Saison bestreiten;
bei den Gästen fehlte Vauth.
Wir begannen mit drei starken Doppeln. Mehlert / Kuhfuß besiegten Branahl / Baake
genauso wie Clever / Begemann das Veltheimer Spitzendoppel Wessel / Carmen jeweils
mit 3:1. Und auch Jortzik / Wilmsmeier gewannen gegen Harting / Russ mit 3:2.
Mit dieser 3:0-Führung im Rücken konnten wir etwas beruhigter in die Einzel gehen.
Unser Geburtstagskind Mehlert schlug mit leichten Schweirigkeiten seinen stark spielenden
Gegner Carmen mit 3:2, während Kuhfuß an der Nebenplatte genauso stark spielte, aber
sich letzendlich Wessel mit 2:3 geschlagen geben musste. Clever schraubte durch einen
ungefährdeten 3:0-Sieg gegen Baake unsere Führung auf 5:1.
Danach musste sich Jortzik in 3 Sätzen Branahl geschlagen geben. Unten wurden die Punkte
geteilt, denn Wilmsmeier schlug Russ nach Anfangsproblemen am Ende sicher mit 3:1 und
Begemann war beim 1:3 relativ chancenlos gegen Harting.
Mit 6:3 ging es also in die zweite Einzelserie. Im Spitzeneinzel schlug Mehlert mit starker
Leistung Wessel mit 3:1, Kuhfuß gewann sicher gegen Carmen mit 3:1 und Clever blieb weiter
ungeschlagen, diesmal beim knappen 3:2 gegen Branahl.
Somit stand der überzeugende 9:3-Sieg fest. Vielen Dank für die super Unterstützung
an unsere Fans.

Nach einer 14-tägigen Pause erwartet uns ab 6. Oktober eine harte Woche mit 3 Spielen.
Am 6.10. geht es nach Mennighüffen, am 10.10. nach Windheim/Neuenknick und
am 13.10. kommt Lübbecke auf den "Teimer".
Wir hoffen auch hier auf zahlreiche Unterstützung.


Zuletzt aktualisiert am Samstag, 23. September 2017 um 21:34 Uhr
 
Platzierungen der Windmüller/-innen bei Turnieren PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Römer   
Montag, 25. September 2017 um 12:07 Uhr

Einige Bavenhauser nahmen an dem Westfälischen Turnier in Vlotho und an den Lippischen Meisterschaften teil. Herausragend sicher der Sieg von Michael Mehlert und Thomas Kuhfuß in der Herren Klasse A Doppel, wo sie im Endspiel die Landesliga Kombination Wüstenbecker/Sauerland vom TuS Bexterhagen besiegten. Bei den Damen überzeugte Andrea Mönch durch einige Top Ergebnisse. Hier die Resultate:

 

Westfälisches Turnier in Vlotho, Ausrichter CVJM Wehrendorf.:

Damen C Einzel: 1. Platz Andrea Mönch

Senioren Doppel 40: 3. Platz Thomas Kuhfuß/ Detlef Jortzik

 

Lippische Meisterschaften:

Damen A Doppel: 3. Platz Andrea Mönch/Hoppe-Becker ( Belle )

Herren A Einzel: 3. Platz Michael Mehlert

Herren A Doppel: 1. Platz Michael Mehlert/Thomas Kuhfuß

Damen B Doppel: 3. Platz Andrea Mönch/Beckmann ( Silixen )

Mixed B: 3. Platz Andrea Mönch/Denk ( Horn-Bad Meinberg)

Senioren 40 Doppel: 3. Platz Thomas Kuhfuß/ Detlef Jortzik

Senioren/innen 40 Mixed: 3. Platz Andrea Mönch/ Thomas Kuhfuß

Seniorinnen 40 Doppel: 3. Platz Andrea Mönch/ Lütkebohle ( Hiddesen-Pivitsheide )

Seniorinnen 40 Einzel: 3. Platz Andrea Mönch

Zuletzt aktualisiert am Montag, 25. September 2017 um 12:10 Uhr
 
Dritte gewinnt im Endspurt noch mit 9:7 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Römer   
Samstag, 23. September 2017 um 08:58 Uhr

Im Heimspiel gegen TG Lemgo 4 lief es in den Doppeln nicht wie erhofft. Lediglich das Doppel Römer/Oberbracht konnte gewinnen, Niederlagen gab es für Winter/Sommer und Winkelmann/Erdmann. Im oberen Paarkreuz wurden dann die Punkte geteilt. Römer siegte 3:0 gegen Brinkmann, der geschwächte Winter ( Grippe ) unterlag 1:3 gegen Linke. Somit 2:3. Der nervenstarke Oberbracht ( 14:12 im Entscheidungssatz gegen Höltke ) und Winkelmann mit 3:1 Sätzen gegen Prohoffnik brachten uns mit 4:3 in Führung. Nach den Niederlagen von Erdmann ( 1:3 gegen Ueckermann ) und Sommer ( 1:3 gegen seinen ehemaligen Mannschaftskameraden Benno Solfen vom RSV Schwelentrup ) stand es 4:5. Dieser Rückstand hatte bis zum 6:7 Bestand ( Römer 3:0 gegen Linke, Winter 1:3 gegen Brinkmann, Oberbracht 3:0 gegen Prohoffnik und Winkelmann 0:3 gegen Höltke ). Das untere Paarkreuz war nun in der Pflicht. Und es gab zwei Siege für Erdmann ( 3:0 gegen Solfen ) und Sommer ( nach großem Kampf gegen Ueckemann mit 3:2 ) Somit war beim 8:7 schon ein Punkt sicher und man ( Römer/Oberbracht ) konnte  beruhigter in das Abschloßdoppel gehen. Hier siegten die Windmüller mit 3:1 Sätzen und der 9:7 Sieg war perfekt.

Am Montag geht es dann schon weiter. Hier geht es gegen einen der gr0ßen Drei ( PSG Salzuflen 1, SC Salzuflenn 1 und SVB 2 ).  PSG Salzuflen 1 ist der Gegner. Es ist zu befürchten, das der Spielbericht dann sehr kurz ausfallen wird ( aber jedes Spiel muß ja erst gespielt werden ).

 
«StartZurück123WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Copyright © 2017 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Shout Box

Letzte Nachricht: 3 Stunden, 57 Minuten her
  • kuhmike : Doppel verliert 0:3 7:9 verloren
  • kuhmike : Schlolaut 1:3 7:8
  • kuhmike : Flanz 3:1 7:7
  • kuhmike : Koring 0:3 6:7
  • kuhmike : Kuhfuss 1:3 6:6
  • kuhmike : Andres 0:3 6:5
  • kuhmike : Krüger 3:2 6:4
  • TK : Erste gewinnt 9:3 gegen Minden
  • TK : Clever 3:1
  • kuhmike : Schlolaut 3:1 5:4

Nur registrierte User drfen Nachrichten schreiben

Angemeldete Benutzer

Wir haben 25 Gäste online