Nächste Termine

Keine Termine

Die Vorzeichen vor dem Kellerduell standen schlecht. Unsere Halle war belegt, somit mußten wir ein Ausweichquartier finden. In Bega konnten wir dann spielen ( nochmal Dank an Bega ). Da kurzfristig Michael Wilmsmeier und dazu auch noch Jan Andres ausfielen, waren die Hoffnungen auch einen Sieg gesunken. Dieter Junghärtchen und Olaf Schmidtke halfen aus ( Danke an die Beiden für die kurzfristige Zusage ). Der Verlauf ist schnell erzählt. Im Doppel unterlagen Römer/Winter und Junghärtchen/Schmidtke. Oberbracht/M.Kuhfuß holten den Punkt zum 1:2. Unser Kapitän Marcus Kuhfuß glich dann zum 2:2 aus. Dann folgten 5 Niederlagen von Winter, Römer, Oberbracht, Junghärtchen und Schmidtke. Somit Zwischenstand 2:7. Unser Kapitän Marcus gewann auch sein zweites Einzel ( sehr starkes Spiel gegen Rodwald ) zum 3:7. Winter und Römer unterlagen dann zum 3:9 Endstand. Nur ein überragender Kapitän Marcus reicht eben nicht.

Gestern Abend spielten die Senioren ihr zweites Spiel gegen Rietberg-Neuenkirchen. Leider mussten wir ohne den verletzten Clever antreten. Begemann half aus. Der Start misslang. Kuhfuß verlor klar gegen Sevic und Jortzik verlor knapp im Fünften zu 13 gegen Reinkemeier. Begemann hielt uns aber mit einem 3:2 gegen Vorbeck im Rennen. Das Doppel Kuhfuß / Jortzik konnte mit einem 3:2 Sieg gegen Reinkemeier / Vorbeck zum 2:2 ausgleichen. Durch einen klaren 3:0 Sieg gegen Reinkemeier brachte Kuhfuß uns in Führung. Leider mussten dann Jortzik und auch Begemann (je 1:3) ihren Gegnern gratulieren. Es waren ein paar schöne spannende Spiele mit dem glücklicheren Ende für Rietberg.

Das letzte Seniorenspiel findet in Bavenhausen gegen Gütersloh statt. Der Termin steht noch aus.

Am 27.12. findet wieder unser traditionelles Weihnachtskegeln statt. Wir treffen uns wie immer bei Rieke. Von dort gehen wir zum Tannenhof wo wir von 15:00 - 19:00 Uhr kegeln werden. Für Proviant und Getränke auf dem Hinweg ist gesorgt.

Leider mußten wir in Bexterhagen auf unsere Nummer eins, Jan Andres verzichten. Somit konnten ( mußten ) wir auch unsere Doppel umstellen. Aber auch die Doppelumstellung half uns nicht. Wir lagen wieder mit 0:3 im Rückstand. Unsere Doppelschwäche ist schon beunruhigend. Marcus Kuhfuß verlor dann gegen Holwas, während Michael Wilmsmeier das fiese Noppenspiel gegen Jopt nichts ausmachte und er mit 3:1 Sätzen gewann. In der Mitte gabg es dann klare Niederlagen für Winter und Römer. Somit lagen wir mit 1:6 zurück. Im unteren Paarkreuz gewannen dann Oberbracht und Winkelmann ( Danke fürs aushelfen ) und wir konnten auf 3:6 verkürzen. Es folgten Niederlagen von Wilmsmeier, Kuhfuß und Winter und schon stand die 3:9 Niederlage fest. Bei Bier und Schnitzel haben wir uns dann für Freitag gegen PSG Salzufeln eine neue Doppelaufstellung ausgedacht. Hoffentlich mit mehr Erfolg. 

Beim souveränen Tabellenführer VFL Hiddesen-Pivitsheide gab es die erwartete 1:9 Niederlage. Aber es gab einige knappe Spiele. Den Ehrenpunkt holte Gustav Danneel gegen Fadle mit 3:2 Sätzen. Trotz der hohen Niederlage eine ansprechende Leistung.

Copyright © 2021 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.