Nächste Termine

28 Okt 2019
20:00 -
Windheim-Neuenknick 1 - SVB 1
---------------------------------------
28 Okt 2019
20:00 -
SVB 2 - Lüerdissen 1
---------------------------------------
28 Okt 2019
20:00 -
SVB 4 - Lüerdissen 3
---------------------------------------
01 Nov 2019
19:30 -
Lüerdissen 2 - SVB 5
---------------------------------------
02 Nov 2019
15:00 -
Erder 1 - SVB 3
---------------------------------------

Gegen den Tabellenzweiten aus Bünde konnte die 1. Mannschaft endlich den ersten Punkt der Saison 19/20 einfahren.

Nach unserer bisher mauen Doppelausbeute (2 von 9 gewonnen) stellten wir die Doppel um und das mit Erfolg.
Das neu formierte Doppel 1 Kuhfuß/Jortzik gewann mit 3: gegen Hachmeister/Greive und auch unser Doppel 3 Clever/Begemann konnte sich mit 3:1 gegen Schwarz/Schröder durchsetzen.
Lediglich unser neues Doppel 2 Mehlert/Krüger sah gegen das sehr starke gegnerische Doppel 1 (Hobrock/Lessmann) kein Land und verlor deutlich mit 0:3.

Im oberen Paarkreuz gingen dann leider beide Spiele verloren. Mehlert verlor knapp in 5 Sätzen gegen Lessmann und Kuhfuß verlor mit 0:3 gegen Hobrock.
In der Mitte gab es ne Punkteteilung. Clever gewann knapp mit 3:2 gegen Schwarz und Jortzik verlor mit 0:3 gegen Hachmeister.
Auch Unten wurden anschließend die Punkte geteilt. Krüger gewann zunächst glatt mit 3:0 gegen Greive. Anschließend kämpfte sich Begemann im 5ten Satz gegen Schröder zwar nach einem 1:9 Rückstand nochmal heran, verlor den Satz aber leider zu 9.
In der zweiten Runde hatte Mehlert seinen Gegner Hobrock am Rande einer Niederlage, vergab im 4ten Satz aber 2 Matchbälle und verlor das Spiel in 5 knappen Sätzen.
Beim Stand von 4:6 drohte uns das Spiel aus den Händen zu gleiten aber Kuhfuß brachte uns mit einem sehr starken 3:2 Sieg gegen Lessmann (nach 0:2 Satzrückstand!) wieder ran. 
Auch Clever (souverän 3:0 gegen Hachmeister) und Jortzik (knapp 3:1 gegen Schwarz) gewannen ihre Spiele und plötzlich führten wir mit 7:6.
Krüger fand im anschließend leider kein Mittel gegen das unbequeme Spiel von Schröder und verlor 0:3. Begemann konnte und an der Nachbarplatte mit einem 3:1 Sieg gegen Greive wieder mit 8:7 in Führung bringen.

Das Abschlußdoppel war ein Hin und Her. Kuhfuß/Jortzik spielten gegen Hobrock/Lessmann richtig stark, verloren am Ende allerdings sehr knapp in 5 Sätzen.

 

Ein ganz klarer Punktgewinn für uns! Die Einstellung passte bisher eh in allen Spielen aber diesmal war auch spielerisch ein Fortschritt zu sehen. Das lässt uns für die kommenden Spiele hoffen. 
Für uns geht es am 11.10. zu Hause gegen Gohfeld weiter. Dann hoffentlich mit 2 Punkten... ;-)

 

Copyright © 2019 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.