Am Freitagabend waren wir zu Gast beim Tabellennachbarn in Lohe.
Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an und wir rechneten uns durchaus Chancen auf einen Punkt aus aber an diesem Abend war Lohe ganz klar zu stark für uns.
Bereits die Doppel verliefen nicht so gut wie in den vergangenen Wochen. Nur Clever/Begemann konnten ihr Doppel mit 3:0 gewinnen, Kuhfuß/Jortzik (0:3) und auch Mehlert/Krüger (2:3) mussten den Gegenern gratulieren.
Auch in den Einzeln lief es nicht viel besser. Mehlert verlor erneut nach 2:0 Satzführung noch mit 2:3 und Kuhfuß verlor glatt mit 0:3. Clever kämpfte sich zwar bis in den 5ten Satz, war dort aber chancenlos. Ähnlich wie bei Clever lief es auch bei Jortzik, doch auch hier ging der 5te Satz an den Gegner. Begemann holte anschließend unseren ersten und auch einzigsten Einzelpunkt. Er spielte taktisch gut und gewann in 3 knappen Sätzen. Krüger kam am Nebentisch mit dem Schnittspiel seinen Gegners nicht so richtig zurecht und verlor mit 0:3. 
Das obere Paarkreuz macht den Sack dann im negativen Sinne zu. Mehlert verlor erneut in 5 Sätzen und Kuhfuß erneut in 3 Sätzen.

5 mal 5 Sätzen gespielt und alle verloren. Natürlich etwas unglücklich aber vielleicht lag es auch einfach im entscheidenden Moment am besseren Gegner. Meiner Meinung nach war das 2:9 1-2 Spiele zu deutlich, insgesamt aber ein mehr als verdienter Sieg für Lohe.

Für uns steht jetzt am 22.11. das letzte Heimspiel der Hinrunde gegen Rödinghausen an. Da wollen wir nochmal doppelt punkten...

Copyright © 2021 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.