Am vergangenen Freitag war die Mannschaft vom TuS Gohfeld zu Gast in Bavenhausen.
Während Gohfeld auf ihre Nummer 1 verzichten musste, konnten wir in Bestbesetzung antreten.

Unsere Doppelumstellung fruchtete auch heute wieder. Kuhfuß/Jortzik und auch Clever/Begemann konnten ihre Doppel glatt mit 3:0 gewinnen. Lediglich Mehlert/Krüger mussten ihren Gegner nach einem 1:3 gratulieren aber immerhin gingen wir erneut mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln.

Die Einzel verliefen im Anschluß recht ausgeglichen. Mehlert (3:0 gegen Kupiedo), Clever(3:1 gegen Mielke), Jortzik (3:2 gegen Stürmer) und Begemann (3:2 nach 0:2 gegen Lorenz!) punkteten für uns. Kuhfuß und Krüger verloren leider recht glatt.
Zwar starteten wir mit einer Niederlage von Mehlert (0:3 gegen Claus) in die zweite Einzelrunde aber mit Siegen von Kuhfuß (3:0 gegen Kupiedo), Clever(3:0 gegen Stürmer) und Jortzik (3:1 gegen Mielke) konnten wir den Deckel drauf machen und konnten unseren ersten Sieg diese Saison einfahren.

Man merkt, dass es bei uns spielerisch von Spiel zu Spiel besser wird. Hoffen wir mal, dass dieser Trend weiterhin anhält
und wir auch am 28.10. in Windheim punkten können.

Gegen den Tabellenzweiten aus Bünde konnte die 1. Mannschaft endlich den ersten Punkt der Saison 19/20 einfahren.

Nach unserer bisher mauen Doppelausbeute (2 von 9 gewonnen) stellten wir die Doppel um und das mit Erfolg.
Das neu formierte Doppel 1 Kuhfuß/Jortzik gewann mit 3: gegen Hachmeister/Greive und auch unser Doppel 3 Clever/Begemann konnte sich mit 3:1 gegen Schwarz/Schröder durchsetzen.
Lediglich unser neues Doppel 2 Mehlert/Krüger sah gegen das sehr starke gegnerische Doppel 1 (Hobrock/Lessmann) kein Land und verlor deutlich mit 0:3.

Im oberen Paarkreuz gingen dann leider beide Spiele verloren. Mehlert verlor knapp in 5 Sätzen gegen Lessmann und Kuhfuß verlor mit 0:3 gegen Hobrock.
In der Mitte gab es ne Punkteteilung. Clever gewann knapp mit 3:2 gegen Schwarz und Jortzik verlor mit 0:3 gegen Hachmeister.
Auch Unten wurden anschließend die Punkte geteilt. Krüger gewann zunächst glatt mit 3:0 gegen Greive. Anschließend kämpfte sich Begemann im 5ten Satz gegen Schröder zwar nach einem 1:9 Rückstand nochmal heran, verlor den Satz aber leider zu 9.
In der zweiten Runde hatte Mehlert seinen Gegner Hobrock am Rande einer Niederlage, vergab im 4ten Satz aber 2 Matchbälle und verlor das Spiel in 5 knappen Sätzen.
Beim Stand von 4:6 drohte uns das Spiel aus den Händen zu gleiten aber Kuhfuß brachte uns mit einem sehr starken 3:2 Sieg gegen Lessmann (nach 0:2 Satzrückstand!) wieder ran. 
Auch Clever (souverän 3:0 gegen Hachmeister) und Jortzik (knapp 3:1 gegen Schwarz) gewannen ihre Spiele und plötzlich führten wir mit 7:6.
Krüger fand im anschließend leider kein Mittel gegen das unbequeme Spiel von Schröder und verlor 0:3. Begemann konnte und an der Nachbarplatte mit einem 3:1 Sieg gegen Greive wieder mit 8:7 in Führung bringen.

Das Abschlußdoppel war ein Hin und Her. Kuhfuß/Jortzik spielten gegen Hobrock/Lessmann richtig stark, verloren am Ende allerdings sehr knapp in 5 Sätzen.

 

Ein ganz klarer Punktgewinn für uns! Die Einstellung passte bisher eh in allen Spielen aber diesmal war auch spielerisch ein Fortschritt zu sehen. Das lässt uns für die kommenden Spiele hoffen. 
Für uns geht es am 11.10. zu Hause gegen Gohfeld weiter. Dann hoffentlich mit 2 Punkten... ;-)

 

Die 1. Mannschaft startete am Montag Abend gegen den TV Werther in die neue Bezirksklassensaison.

Beide Mannschaften bestritten die Partie nahezu in Bestbesetzung (Werther ohne Nummer 5) und wir hatten uns viel vorgenommen und wollten die ersten beiden Punkte einfahren.

Doch das Spiel begann gleich mit einem kleinen Dämpfer, weil wir nur mit 1:2 aus den Doppeln gingen.
Mehlert/Kuhfuß kamen gegen Müller/Marx gar nicht ins Spiel (0:3) und auch Jortzik/Krüger verloren gegen Frey/Pawelskus glatt mit 0:3. Unser Doppel 2 Clever/Begemann rettete uns wenigstens einen Doppelpunkt und konnte nach gutem Spiel das gegnerische Spitzendoppel Domnikc/Perk mit 3:1 bezwingen.

Die Einzel verliefen recht ausgeglichen. Mehlert verlor im oberen Paarkreuz mit 1:3 gegen Domnick, Kuhfuß gewann glatt 3:0 gegen Müller. Clever unterlag einem sehr gut spielenden Perk mit 0:3 und Jortzik konnte sich mit 3:1 gegen Frey durchsetzen.
Im unteren Paarkreuz gingen dann leider beide Partien verloren.
Krüger unterlag in 3 knappen Sätzen Marx und Begemann kämpfte in seinem 700ten Punktspiel für den SVB  um jeden Ball, verlor am Ende aber knapp mit 2:3 gegen Pawelskus.
Mehlert konnte anschließend durch einen Sieg gegen Müller wieder für uns Punkten, doch durch die knappe Niederklage von Kuhfuß (2:3 gegen Domnick) konnte Werther ihren Vorsprung halten.
In der Mitte kam es erneut zur Punktetteilung. Clever gewann klar mit 3:0 gegen Frey und Jortzik verlor mit 1:3 gegen Perk.
Krüger verlor anschließend knapp mit 1:3 gegen Pawelskus und so mussten wir Werther zum 9:5 Sieg gratulieren.

Kein guter Saisonstart für uns. Durch die Bank haben wir alle nicht gut gespielt und hoffen jetzt am Freitag in Bad Oeynhausen ein besseres Spiel abzuliefern.

 

 

Die Bezirksklassensaison 2019/2020 startet für die erste Mannschaft mit einem
Heimspiel am Montag, den 2.9.2019 um 19:45 Uhr gegen Werther.
In der gleichen Woche folgt am Freitag, den 6.9.2019 um 19:30 noch das
Auswärtsspiel in Bad Oeynhausen.
Auch in der neuen Saison hoffen wir wieder auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans.

Die erste Mannschaft spielte am Dienstagabend ihr Auswärtsspiel beim
feststehenden Meister in Enger. Auch wenn das Endergebnis mit 9:2 recht
deutlich ausfiel, waren viele Sätze doch hart umkämpft und die Spiele
teilweise eng. Ein Punktgewinn wie im Hinspiel war jedoch bereits
nach drei verlorenen Doppeln in weiter Ferne. Die beiden Ehrenpunkte
konnten Clever und Begemann in ihren Einzeln holen. Leider konnten wir
unseren 3 Fans nicht mehr bieten. Vielen Dank für die Unterstützung.

Am Freitag steht dann das letzte Heimspiel gegen Windheim/Neuenknick an.

Copyright © 2021 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.