Am letzten Samstag ging es für die erste Mannschaft zum Rückrundenauftakt
der Bezirksklasse zum Tabellenzweiten nach Hahlen. Das Hinspiel hatten wir mit 5:9
verloren.
Wir starteten mit starken Doppeln und zwei Siegen von Mehlert/Kuhfuß gegen
Kruppke/Römer (3:1) und einem Überraschungserfolg von Clever/Begemann gegen
Meyer/Raitz v. Frentz (3:0). Das dritte Doppel von Wilmsmeier/Jortzik gegen Maschmeier/
Stürmer ging leider mit 1:3 verloren.
In den Einzeln konnten wir dagegen die positiven Ergebnisse nicht fortsetzen. Clever unterlag
in seinem ersten Bezirksklassenspiel im oberen Paarkreuz nach gutem Spiel seinem Gegner Meyer
mit 1:3 und Mehlert verlor ebenfalls 1:3 gegen Kruppke. Als auch noch Wilmsmeier gegen Maschmeier
1:3 unterlag, lagen wir mit 2:4 hinten. Kuhfuß konnte uns mit einem 3:0 gegen Raitz v. Frentz auf 3:4
heranbringen, doch Begemann und Jortzik mussten ihren Gegnern Römer und Stürmer jeweils
nach 3 Sätzen gratulieren.
Die zweite Einzelrunde begann mit einem knappen 3:2 Sieg von Mehlert gegen Meyer und einem
chancenlosen Clever beim 0:3 gegen Kruppke. Wir benötigten jetzt beim Stand von 4:7 eine Siegesserie,
doch nach dem 3:2 Sieg von Kuhfuß gegen Maschmeier und dem 5:7 folgten zwei 1:3-Niederlagen
von Wilmsmeier gegen Raitz v. Frentz und Jortzik gegen Römer.
Endstand somit wie im Hinspiel 9:5 für Hahlen.

Am Freitag , 26.1. kommt es zum nächsten wichtigen Spiel zuhause gegen den Tabellen-4. aus Bünde.
Da sollen dann die ersten Punkte im Jahr 2018 eingefahren werden.

Die Auslosung bescherrte uns mit Rödinghausen die stärkste Mannschaft ! Wir begannen stark, mussten uns am Ende aber mit 2:4 geschlagen geben !

Hier die einzelnen Ergebnisse:

Mehlert - Brockhoff 1:3, Clever - Wortmann 3:2, Kuhfuss - Nobbe 3:2, Mehlert/Kuhfuss - Brockhoff/Wortmann 1:3, Mehlert- Wortmann 1:3, Clever - Nobbe 1:3


Ein gutes Training für den Saisonstart am Samstag in Hahlen!



Die erste Mannschaft spielte gestern abend mal wieder ein Derby
gegen den Nachbarn von der TTG Lemgo.
Wir erwarteten ein spannendes und ausgeglichenes Spiel und sollten
damit recht behalten.
Wichtig war dabei, dass wir von unseren zahlreich erschienen Fans
unterstüttz wurden und gleich nach den Doppeln mit 2:1 in Führung lagen.
Mehlert/Kuhfuß konnten die stark spielenden Schmidt/Geray knapp
im 5. Satz bezwingen und Clever/Begemann schlugen überraschend klar
das Lemgoer Spitzendoppel Klocke/Friedrichs mit 3:0. Nur Wilmsmeier/Andres
waren chancenlos gegen Hille/Göthe.
Im ersten Einzel fand dann Mehlert kein richtiges rezept gegen das unortodoxe
Spiel von Hille und verlor 1:3, doch Kuhfuß schlug in einem nervenstarken Spiel
Schmidt mit 3:2 und brachte uns wieder in Führung.
Auch in der Mitte und Unten konnten wir die Führung halten, Clever schlug Friedrich 3:0,
während Wilmsmeier 0:3 gegen Klocke unterlag. Begemann feierte in einem guten
Spiel ein 3:1 gegen Göthe und Andres unterlag einem stark angreifenden Geray mit 0:3.
Die 5:4-Führung brachte weiterhin Sicherheit und so gewann Mehlert 3:1 gegen Schmidt
und Kuhfuß tankte sich mit 3:2 durch das "Hille-Spiel".
... und nun passierte Clever sein einmaliges Ereignis mit seiner ersten Niederlage,
und das im 20. und letzten Spiel der Hinseries Surprised, aber man muss auch eingestehen,
dass Klocke ab dem 2. Satz wirklich sehr stark spielte und verdient gewann.
Es blieb beim 7:5 für uns also spannend und alle Augen waren beim Stand von 9:9
im 5. Satz auf "Junior" Wilmsmeier gerichtet, der die Nerven bewahrte und gegen Friedrichs
das 11:9 perfekt machte. Somit fehlte noch ein Punkt zum Sieg, aber leider waren
sowohl Begemann gegeb Geray beim 1:3 und Andres gegen Göthe mit 0:3 chancenlos.
Somit musste das Abschlussdoppel entscheiden. Mehlert/Kuhfuss gegen Klocke/Friedrichs.
Die ersten beiden Sätzen gingen in die Verlängerung, wurden beide von Michael und
Thomas gewonnen und auch im dritten Satz brannte nichts mehr an.
Unter dem Jubel von Mannschaft und Fans (DANKE) wurde der 9:7-Auswärtssieg gefeiert.


So endet die beste Hinserie der ersten Mannschaft in der Bezirksklasse. Mit 8 Siegen bei nur
3 Niederlagen belegen wir den 3. Platz. Eine ganz starke Mannschaftsleistung, die aber auch
notwendig war, da Jortzik aufgrund Verletzung nur 4 Spiele mitmachen konnte.
Hier gilt unser Dank an Jan Andres, der insgesamt 7 Spiele mitmachte und dabei auch
wichtige Punkte beisteuerte.
Wir freuen uns schon auf die Rückserie und hoffen weiter auf die gute Unterstützung
unserer Fans. Das erste Spiel in 2018 wird gleich ein Spitzenspiel. Wir fahren am Samstag,
13.1. zum Tabellenzweiten nach Hahlen und da haben wir noch eine Revanche offen, denn
das Hinspiel verloren wir zuhause mit 5:9.





Gestern abend sahen unsere Fans eine gute Leistung der ersten
Mannschaft beim klaren Heimsieg über Gohfeld.
Der Start gelang optimal, alle drei Doppel von Mehlert/Kuhfuß,
Clever/Begemann und Wilmsmeier/Andres wurden gewonnen.
Im oberen Paarkreuz schlug Mehlert dann M.Kupiedo mit 3:1,
Kuhfuß verlor knapp gegen Gescholowitz mit 2:3. Beim Stand von
5:1 erhöhten Clever gegen N.Kupiedo und Wilmsmeier überraschend
klar gegen Claus auf insgesamt 7:1.
Unten wurden dann die Punkte geteilt. Begemann gewann gegen
Mielke mit 3:1 und Andres unterlag Stürmer mit 1:3.
Den Schlusspunkt setzte unser oberes Paarkreuz mit zwei
Fünfsatzsiegen von Mehlert gegen Gescholowitz und Kuhfuß gegen
M. Kupiedo.

Ein überraschend deutlicher Sieg, der uns in der Tabelle auf Platz 3 bringt.
Am Freitag 1.12. geht es zum Abschluss der Hinrunde zum Derby nach Lemgo.'
Sicherlich ein schöner Abschluss. Wir hoffen auf zahlreiche Fans !!!


Gestern Abend traten wir die "Weltreise" nach Neuenknick an.
Wir mussten weiter auf den verletzten Detlef Jortzik verzichten.
Er wurde erstmals in dieser Saison durch Markus Krüger ersetzt.

Das Spiel begann schleppend. Nur unser bestes Doppel Mehlert/Kuhfuß
gewann, Clever/Begemann verloren wieder mal in der Verlängerung des 5.Satzes
und auch Wilmsmeier/Krüger unterlagen.
Mehlert glich durch seinen klaren 3:1 Sieg gegen Kropp aus, doch Windheim
blieb durch den Sieg von Vollriede gegen Kuhfuss im Vorteil. Auch in der Mitte
konnten wir den Spiess nicht umdrehen. Clever gewann souverän 3:0 gegen
Ebner, aber Wilmsmeier verlor in drei Sätzen gegen Buhre.
Im unteren Paarkreuz stellten sich dann aber Vorteile für uns heraus.
Begemann siegte in vier und Krüger in drei Sätzen. Somit führten wir erstmals mit 5:4.
Doch absetzen konnten wir uns leider wieder nicht. Nachdem Kuhfuss gegen Kropp
verloren hatte, spielte Mehlert nervenstak gegen den unbequemen Vollriede
und gewann 3:2. Anschliessend war Wilmsmeier chancenlos gegen Ebner, es stand 6:6.
Die Partie stand nun auf des Messers schneide. Clever und Buhre gingen in den
5. Satz, in dem Clever seinen Lauf fortsetze und auch dieses 17. Ligaspiel gewann.
Als dann auch noch Begemann sein knappes 5-Satzspiel gewann, lagen wir
mit 8:6 in Führung. Krüger machte mit seinem zweiten Einzelsieg den Deckel drauf.

Morgen kommt dann die Mannschaft aus Gohfeld zu uns nach Bavenhausen.

Copyright © 2021 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.