Nächste Termine

15 Nov 2019
19:30 -
Lohe 1 - SVB 1
---------------------------------------
15 Nov 2019
19:45 -
SVB 4 - Silixen 2
---------------------------------------
18 Nov 2019
20:00 -
SVB 5 - Bösingfeld 1
---------------------------------------
22 Nov 2019
19:45 -
SVB 1 - Rödinghausen 2
---------------------------------------
22 Nov 2019
20:00 -
Lage 3 - SVB 2
---------------------------------------

Am ungewohnten Donnerstagabend spielte die Zweite zuhause gegen Retzen, eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel mit Aufstiegspotential. Die Ausgangslage war denkbar schlecht. Obwohl das Spiel zweimal, einmal auf unseren, einmal auf Retzens Wunsch, verlegt worden war, konnten wir nur mit größter Mühe sechs Mann an die Platte bringen. Römer fehlt weiter verletzt, Obi krank, Kuhfuß musste arbeiten. Da auch noch Handball war, schrumpfte der Pool der Ersatzspieler auch noch. Zum Glück konnten dann Mönch, Schlolaut und Erdmann, der direkt aus der Phoenix Arena anreiste, den Kader komplettieren. Vor dem Spiel war die Maßgabe, zwei, vielleicht drei Spiele zu holen und sich damit sportlich aus der Affäre zu ziehen. Aber es wurde ein denkwürdiger Abend!

Mit den neuformierten Doppeln lagen wir hinten. Andres/Koring schlossen gegen Pluta/Stuckmann an die durchwachsenen Auftritte der jüngeren Vergangenheit an, 1:3. Wilmsmeier/Schlolaut konnten aber Berkemann/Bobe 3:2 bezwingen. Erdmann/Mönch gegen Lorenz/Flentje ging mit 3:0 an Retzen. Dann kamen zwei erste Paukenschläge: Wilmsmeier schlug Berkemann mit 3:1 und auch Andres holte sein Spiel gegen Pluta mit 3:2 und ziemlich vielen Netzbällen. Koring verlor dann gegen das etwas gewöhnungsbedürftige Noppenspiel von Lorenz in 4 Sätzen, aber Schlolaut hatte Bobe mit 3:0 im Griff. Es stand 4:4 und eigentlich war das Tagesziel schon erreicht. Aber es kam noch besser. Erdmann rang Stuckmann in 5 Sätzen nieder, das 'Yes' erscholl mehrfach durch die Halle. Mönch konnte Flentje einen Satz, aber leider nicht das Match abnehmen. Oben aber lief es sensationell. Wilmsmeier gegen Pluta ganz sicher mit 3:0 für uns und Andres gegen Berkemann auch 3:0, eng, aber verdient! Als Koring dann Bobe nochmal mit 3:0 schlug, stand es 8:4 und wir hatten einen Punkt sicher. Es folgten dann drei Niederlagen: Schlolaut gegen Lorenz 1:3, Erdmann gegen Flentje super knapp mit 14:16 im 5. an Retzen und Mönch 0:3 gegen Stuckmann. Also kam es nach 23 Uhr noch zum Schlussdoppel. Andres/Koring waren eigentlich nur Doppel 1 geworden, weil alle sicher waren, dass es nicht zum letzten Doppel kommt, so toll waren die Leistungen, siehe oben, zuletzt nicht. Aber nach 5 hart umkämpften und hochklassigen Sätzen ging der 5. mit 11:8 an Bavenhausen! Fast um Mitternacht stand der sensationelle Sieg fest. Das war mit Abstand die stärkste Saisonleistung und alle an der Platte haben an diesem Abend sehr gut gespielt! Ein Spiel gegen Lage noch, dann können sich die müden Helden erholen und auskurieren.

Copyright © 2019 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.