Nächste Termine

18 Nov 2019
20:00 -
SVB 5 - Bösingfeld 1
---------------------------------------
22 Nov 2019
19:45 -
SVB 1 - Rödinghausen 2
---------------------------------------
22 Nov 2019
19:45 -
SVB 3 - Lemgo 3
---------------------------------------
22 Nov 2019
20:00 -
Lage 3 - SVB 2
---------------------------------------
22 Nov 2019
20:00 -
Erder 3 - SVB 4
---------------------------------------

Am ungewohnten und von manchen auch ungeliebten Dienstagabend musste die Dritte gegen Lage IV antreten, die ebenfalls im Rennen um den 2. und 3. Platz waren. Es wurde ein spannender und erfolgreicher Auftritt! Bei uns fehlte weiter gesundheitsbedingt Köhne, aber es spielte wieder Flanz mit, der im letzten Spiel wegen massiver Rückenbeschwerden auch gefehlt hatte, was der Berichterstatter im Eifer des Gefechts unterschlagen hat. Jetzt war er wieder dabei und die Physiotherapeutin hatte ganze Arbeit geleistet - Holger hatte einen richtig guten Abend. Der Doppelstart war sehr wackelig. Andres/Koring verloren gegen Raabe/Drexhage und Sommer/Erdmann gegen Rischer/Hohnhold. Flanz/Schlolaut gegen Dörgeloh/Thamm war auch schon verloren, Lage hatte bei 10:3 im entscheidenden Satz ein paar Matchbälle... Die reichten aber nicht und wir holten diesen Punkt mit 14:12 im 5.! Wenn das Spiel auch weg gewesen wäre, hätte es auch ganz anders kommen können. Aber so waren wir im Spiel und Schlolaut holte den nächsten Punkt in 5 gegen Dörgeloh. Mit dem gleichen Ergebnis gewann Flanz gegen Raabe. Koring musste dann zwar Thamm gratulieren, der in der Hinrunde nur 2 Spiele abgegeben hat, aber Andres hatte Drexhage sicher im Griff und Erdmann schlug Rischer genauso souverän. Hohnhold haderte dann gegen Sommer zwar mit sich, der Welt und dem Gegner, testete auch die Flugeigenschaften des Spielgerätes, konnte aber dem gelassenen Jens letztlich gar nichts anhaben - 3:0 für uns. Holgers wiedergewonnene Fitness machte dann den nächsten Punkt oben mit 3:1 gegen Dörgeloh möglich, den Raabe nur kurzzeitig mit seinem Sieg gegen Schlolaut kontern konnte. Denn Andres siegte mit 3:0 gegen Thamm und Sommer mit 3:1 gegen Rischer, womit der Sieg trotz der knappen 5-Satz-Niederlage von Koring gegen Drexhage unter Dach und Fach war! Das 9:5 bringt uns zwischenzeitlich auf Platz 2. Wichtiger aber war eine wirklich ganz starke und geschlossene Mannschaftsleistung, die bei einer Pizza noch nachbesprochen wurde.

Für die Dritte ist die Hinrunde diese Woche mit zwei Spielen abgeschlossen worden. Montag war Erder zu Gast, der Tabellenführer. Und der erwies sich als (zu) stark, es kam zu einer 4:9-Niederlage, die auch angemessen war. Zwar fehlte Andres nochmal wegen einer Erkrankung in den Einzeln, aber das hätte letztlich auch nichts geändert. So konnten wir nur das Doppel Flanz/Schlolaut gegen Fichtel/Reglin holen, woran sich noch die Siege von Flanz gegen Fichtel, Sommer gegen Reglin und Koring gegen Schütz anschlossen. An diesem Abend war Erder einfach zu gut, sie stehen auch einsam mit 5 Punkten Vorsprung an der Spitze.

Kläschen-Donnerstag mussten wir dann in Bexterhagen spielen, wobei sich im Vorfeld schon die Mannschaftsaufstellung als schwierig erwies. Erdmann, Schlolaut und Koring konnten nicht antreten, zum Teil kurzfristig, es halfen wie immer zuverlässig und engagiert Lübbing und Mönch aus. Angesichts der Situation gingen wir mit einer eher entspannten Haltung ins Spiel, so recht wollte keiner etwas erwarten. Aber es lief dann glänzend! Köhne/Sommer gewannen gegen Hollmann/Westphal und Andres/Flanz gegen Richter/Claus, nur Lübbing/Mönch mussten van Soest/Schmalenberger gratulieren. Die Führung haben wir dann nicht mehr hergegeben. Andres gewann knapp in 5 gegen Hollmann, Flanz gegen Richter in 4, ebenso Sommer gegen van Soest und Köhne glatt gegen Westphal. Lübbing hatte dann Probleme gegen das Noppenspiel von Routinier Schmalenberger und verlor in 4, Mönch spielte taktisch gut gegen Claus mit, musste aber letztlich auch gratulieren. Aber Flanz und Andres gewannen dann auch die anderen beiden Einzel oben und Köhne fuhr den Sieg dann mit einem 3:0 ein! Mit so einem Auftritt hatte dann doch niemand gerechnet, das war eine ganz starke Mannschaftsleistung!

Die Hinserie schließen wir damit auf Rang 5 ab, sind dabei aber punktgleich mit Retzen, Lage IV und PSG - also ein gefühlter 2. Platz! ;) Wir können durchaus zufrieden in die Weihnachtspause gehen.

Am Freitag konnte die dritte Mannschaft das Heimspiel gegen Lemgo IV mit 9:4 gewinnen, was deutlicher klingt, als es am Ende des Spiels war. Der Start war stark, 3:0 nach den Doppel für uns. Alle auch mit 3:0 Sätzen, sogar mit den neu formierten Paarungen Sommer/Koring und Erdmann/Andres. Oben verlor Flanz trotz seiner starken Serie glatt gegen Meier, Schlolaut holte aber seinen Punkt gegen Brinkmann. Andres gewann mit 3x 11:7 gegen Korf, Koring verlor glatt in 3 gegen Solfen, der einen Traumabend erwischt hatte. Sommer legte für uns in 4 gegen Furchert nach, Erdmann verlor knapp zu 10 im 5. gegen Ückermann. Flanz wetzte dann die kleine Scharte in der Bilanz wieder aus und siegte gegen Brinkmann und Schlolaut holte sein zweites Einzel gegen Meier auch. Wieder mal eine starke Bilanz oben! Andres verlor in 5 gegen Solfen, der wie gesagt ein starkes Spiel zeigte und den physikalisch grenzwertigen Ball des Abends schlug, Kommentar: Da hab ich den Arm ausgefahren! Koring holte dann zum Glück den 9. Punkt in einem knappen Spiel in 5 Sätzen gegen Korf, wodurch das zeitgleich laufende Spiel von Sommer nicht mehr zählte - da sah es nicht sonnig aus, aber das war dann auch nicht mehr relevant.

So bleiben wir oben mit dran und spielen Donnerstag bei PSG in Bad Salzuflen.

Zu den Spielen der Dritten ausnahmsweise mal ein Sammelbericht, wie geloben Besserung und bald wieder aktuelle Berichte.

Das Spiel am 30.9. machen wir mal ganz kurz. In allen Mannschaften von der 1. bis zur 3. bestand Ergänzungsbedarf bei den Spielern, urlaubs-, arbeits- und krankheitsbedingt. In Langenholzhausen spielten dann vom Stamm nur 50%, Schlolaut, Flanz und Köhne; Mönch, Schmidtke und Lübbing halfen dankenswerterweise kurzfristig aus. Damit war dann aber leider auch nur der Ehrenpunkt durch Doppel 1, Flanz/Schlolaut, drin. Im Rückspiel wird das anders aussehen. ;)

Am 4.10 gewannen wir dafür mit 9:5 bei Lemgo III. 3:0 nach den Doppeln, damit war der Grundstein gelegt. Schlolaut verlor oben gegen Neumann, Flanz gewann sicher gegen Bauer. Koring besiegte dann Cornelissen und Andres holte einen Punkt gegen Rosen. Erdmann musste dann Solfen gratulieren und Köhne dem bärenstarken Youngster Eikermann, aber Flanz holte auch sein zweites Spiel und auch Schlolaut punktete. Andres verlor nach 2:0-Satzführung in 5 gegen Cornelissen und hatte zum Trost dabei einen veritablen Hexenschuss im 3. Satz bekommen, aber Koring und Köhne machten die nötigen Schlusspunkte.

Freitag folgte dann ein ganz enges Spiel gegen Valdorf. Andres pausierte wegen des Rückens, es spielte wieder Jens Sommer. Der Start war suboptimal - alle 3 Doppel gingen weg und damit war klar, dass ein oder zwei Punkte ganz schwierig zu holen sein würden. Holger leitete die Aufholjagd gegen Wienecke ein, Schlolaut verlor in 4 gegen Manfred Obernolte. Dann aber kamen zwei Siege aus der groß aufspielenden Mitte: Koring gewann in 5 gegen Hoffmann, Köhne in 5 gegen Urs Obernolte. Sommer gewann, natürlich in 5 Sätzen, gegen Jesse, Erdmann musste aber Ludwig gratulieren. Flanz ist in bestechender Form, er gewann dann auch sein zweites Spiel gegen Obernolte - in 5 Sätzen, genauso verlor Schlolaut leider gegen Wienecke. Aber dann kam ja wieder die Mitte! Koring gewann souverän in 4 Sätzen gegen Urs Obernolte und Köhne siegte ebenso gegen Hoffmann - 4 satte Punkte aus dem mittleren Paarkreuz! Sommer verlor dann - wieder in 5 Sätzen - gegen Ludwig, nachdem er schon Matchball hatte und Erdmann musste Jesse gratulieren - nach 5 Sätzen. Jetzt hing der Punkt am Doppel, aber Flanz/Schlolaut zeigten ihre ganze Klasse und sicherten den Zähler mit einem starken Viersatz-Sieg. Nach Sätzen haben wir sogar verloren...

Jetzt stehen wir auf Platz 2 der Tabelle, haben aber mehr Minuspunkte als Retzen (verlustpunktfrei) und Erder. Insgesamt ist die Tabelle etwas schief dadurch, wir liegen aber voll im Soll und schauen den kommenden Spielen ganz entspannt entgegen.

Hallo...liebe TT-Gemeinde

Gestern hatten wir die verlustpunktfreie vierte Mannschaft aus Lage zu Gast.Während sich unser Gast in Bestbesetzung vorstellte mussten wir auf unsere Nummer 3 Jan Andres verzichten der inm Urlaub weilt.Wir kamen gut in die Begegnung rein.....2:1 nach den Doppeln:Koring/Sommer und Köhne/Erdmann gewannen während Flanz/Schlolaut ihrem Gegner gratulierten.In den nächsten Paarkreuzen wurden jeweils die Punkte geteilt......Schlolaut,Köhne und Sommer gewannen ihre Partien....dann begann die zweite Hälfte des Matches....es stand 5:4 für uns ,alles lief perfekt Oli hatte seinen Gegenspieler Raabe voll im Griff....bis auf einmal kurz vor Ende nix aber auch gar nix mehr lief und es verlor....(ich schreibe aus Fairnissgründen nicht wie hoch er führte)UndecidedLeider gab Flanz auch sein Spiel ab und wie lagen auf einmal hinten.In der Mitte wurden wieder die Punkte geteilt.....diesmal gewann Koring und Köhne gratulierte seinem Gegenüber.

Aber danach schlug die Stunde des unteren Paarkreuzes.....Jens Sommer ,in starker Form besiegte Rischer in drei Sätzen......seine Bilanz beim Spiel...3 Siege mit 9:0 Sätzen......Hut ab.

Zur Freude der Dritten gewann Erde sein Spiel gegen Hohnhold ziemlich locker und so gingen wir mit einem 8:7 ins Abschlussdoppel

Ich sage nur 12:10 im fünften Satz für Flanz /Schlolaut gegen Raabe/Drexhage.....Es war eines Abschlussdoppels würdiges Spiel mit einem glücklichen Ende für die Dritte

Jetzt haben wir uns mit 4:0 Punkten erstmal oben in der Tabelle festgesiedelt und wollen da die gute Luft so lange wie möglich geniessen

In diesem Sinne

Michael Köhne

Copyright © 2019 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.