Nachdem es am letzten Wochenende beim 1:9 in Augustdorf nichts zu holen gab, konnten wir Freitag Abend die Hinserie mit einem positiven Ergebnis beenden und gehen jetzt entspannt in dir Rückrunde.

Gegen die knapp vor uns platzierte Mannschaft vom SC Bad Salzuflen III konnten wir 9:5 gewinnen. Endlich stachen die Doppel mal wieder und alle drei Eingangsdoppel gingen, teilweise hauchdünn, an uns. Danach punkteten noch Lars Koring, Holger Flanz, Marco Robbe, der wieder mal überragende Jens Sommer (2) und Uwe Erdmann.

Somit haben wir mit 12:10 Punkten ein einigermaßen beruhigendes Polster auf die Abstiegsplätze und rangieren momentan auf Platz 6! Konnten wir in den ersten Spielen Dank des Einsatzes unseres Neuzugangs Michael Köhne punkten, übernahm diesen Part anschließend sein Ersatz Jens Sommer. An dieser Stelle nochmal einen ganz herzlichen Dank an Beide, die Anzahl der absolvierten Spele war so nicht zu erwarten und haben es mir, als Mannschaftsführer, leichter gemacht.

Ich konnte dann mit 15:6 und der besten Bilanz im mittleren Paarkreuz genauso einen kleinen Teil beisteuern wie Jens mit 9:1 und der zweitbesten Bilanz im unteren Paarkreuz. Insgesamt gewannen wir 61:54 Einzel und 16:19 Doppel, was sicherlich auch am heufigen Wechseln lag. In der Rückrunde werden wir versuchen dieses durch 3 stabile Doppel zu verbessern.

Vielen Dank auch noch einmal an die Ersatzspieler aus der Vierten, die klar besser gespielt haben, als zu erwarten war und uns so 2 Punkte gerettet haben!

"The Same Procedure" hieß es am Donnerstag für die Dritte. Die Verletzten/Krankenakte wird immer größer und diesmal, gegen PSG Bad Salzuflen, mussten Alex Bach und Sven Lübbing bei uns aushelfen. Der Spielverlauf ähnelte doch sehr dem, eine Woche vorher, gegen Tus Bega! Wiederum zeigten wir eine eklatante Doppelschwäche und konnten mit Schlolaut/Erdmann nur ein Doppel gewinnen, wobei natürlich durch die vielen Ersatzstellungen immer wieder neue Paarungen zustande kommen. Ebenso rettete uns, mit Sven Lübbing, ein Spieler der Vierten einen Punkt. Souverän gewann er sein zweites Einzel mit 3:0 zum achten Punkt. Stark spielte die Mitte mit Uwe Erdmann, der ein 0:2 und 0:8 noch drehte, und Holger Flanz, die alle 4 möglichen Punkte holten. Die restlichen Punkte erzielten Lars Koring und Oliver Schlolaut.

Damit bleibt das Spielverhältnis mit 10:8 weiterhin positiv. Die kommende Aufgabe Augustdorf wird aber deutlich schwerer, bis dahin sind dann hoffentlich wieder 6 Spieler der Stammformation fit. Also allen gute Besserung!

Die Dritte musste am Freitag gegen Tus Bega antreten. Dabei gestaltete sich die Personalsituation schwierig. Neben Michael Köhne fiel auch noch kurzfristig krankheitsbedingt Uwe Erdmann aus und Marco Robbe spielte angeschlagen, trotzdem waren wir ganz frohen Mutes und konnten auf Dieter Junghärtchen zurück greifen (Danke für so viel Spontanität!). Bega trat mit zu erwartender Aufstellung an und bei der Tabellenkonstellation zeichnete sich von Anfang an eine knappe Partie ab.

Die taktische Doppelaufstellung (Dieter im 2er Doppel) brachte zunächst keinen Erfolg und lediglich Koring/Flanz erspielten einen Punkt zum 1:2. Oben konnte Lars dann gewinnen und Oliver Schlolaut unterlag unglücklich in 5 Sätzen. In der Mitte und Unten wurden zum Zwischenstand von 4:5 ebenfalls die Punkte geteilt. Holger Flanz und Jens Sommer waren siegreich.

Lars verlor sein zweites Spiel und Olli konnte einen ganz wichtigen Punkt holen. Mit 14:12 behielt er im 5. Satz die Nerven, Zwischenstand 5:6. In der Mitte wurden wiederum die Punkte geteilt, Holger gewann auch sein zweites Spiel. Ein erneut stark aufspielender Jens holte dann den Punkt zum 7:7-Ausgleich! Damit war die Chance auf den Punktgewinn da, das Doppel sollte es richten. Leider hatten Lars und Holger keine Chance, doch an der Nebenplatte tat sich völlig Unerwartetes! Dieter Junghärtchen konnte nicht nur sein Spiel gewinnen, er dominierte den Gegner sogar und siegte 3:0. Damit stand das Endergebnis von 8:8 fest und Dieter ist für mich der absolute Spieler der Woche.

Unser Punktekonto bleibt mit 9:7 positiv, die Platzierung ist als Vierter top und wir können gelassen in die letzten drei Begegnungen der Hinserie gehen.

Am Montag trat die Dritte in Valdorf an. Der Gegner trat im Gegensatz zu den meisten bisherigen Spielen in Bestbesetzung an, was die Aufgabe nicht gerade erleichterte. Bei uns spielte wiederum Jens Sommer für Michael Köhne. Als Koring/Flanz und Schlolaut/Robbe beide Anfangsdoppel knapp im Entscheidungssatz verloren, wussten wir noch nicht, dass das vermutlich schon die Entscheidung gegen uns war. Was folgte waren weitere Niederlagen von Sommer/Erdmann, Koring, Schlolaut und Robbe zum zwischenzeitlichen 0:6 und das Spiel war fast weg. Dann konnten Flanz und Sommer, bei einer Niederlage von Erdmann, durch ihre Siege auf 2:7 "verkürzen". Da Koring auch sein zweites Spiel, gegen den gegnerischen sehr stark aufspielenden Einser, Obernolte verlor, hatten wir bereits Matchball gegen uns.

Was folgte war eine tolle Aufholjagd. Schlolaut, Flanz, Robbe und auch ein ganz stark aufspielender Sommer (Sieg nach 0:2 Rückstand) spielten uns wieder auf 6:8 heran. So kam es zum letzten Einzel und dem Schlussdoppel. Leider konnte Uwe Erdmann seinen Gegenspieler nicht bezwingen und das Doppel wurde beim Stand von 1:1 abgebrochen, wer weiß, ob wir nicht erneut 2:3 verloren hätten.

Waren bisher die Doppel fast immer ein Garant für einen positiven Auftakt, konnten wir diesmal leider keines gewinnen und haben dadurch auch das gesamte Spiel verloren! Beim nächsten Mal wird es dann hoffentlich wieder besser!

In der letzten Spielwoche gab es für die Dritte reichlich Matchpraxis. Zunächst ging es letzten Samstag nach Langenholzhausen gegen Erder, am Montag nach Lemgo und am Dienstag nach Lüerdissen gegen die Zweite! Zusätzlich kamen Einige noch in der Zweiten zum Einsatz, so dass sich für den Ein oder Anderen 4 Spiele in 5 Tagen ergaben.

Gegen Erder sah es auf Grund einiger Ersatzstellungen beim Gegner eigentlich nach einem klaren Sieg aus, es wurde dann aber doch etwas spannender als erhofft. Dieses lag möglicherweise auch etwas an einer überragenden Geburtstagsparty bei Sven am Freitag. Letztendlich stand aber ein 9:5 zu Buche. Punkten konnten: Koring/Flanz, Sommer/Erdmann, Köhne, Koring, Flanz, Robbe (2) und Sommer (2).

Am Montag folgte das nächste Auswärtsspiel in Lemgo gegen TTG Lemgo 3, die dieses Spiel für uns verlegten, dafür nochmal Dankeschön! Wieder starteten wir durch Koring/Flanz und Köhne/Erdmann mit 2:1 in den Doppeln. Im Einzel erspielten Köhne, Koring, Flanz (2), Robbe, Sommer und Erdmann die Punkte zum 9:4 und damit die Tabellenführung!

Was folgte war das hier bereits von der Zweiten beschriebene Spitzenspiel.

6:2 Punkte bedeutet für uns ein Start nach Maß. Am Montag geht es zum nächsten Auswärtsspiel nach Retzen, also gegen die Mannschaft, die bisher auch nur gegen unsere Zweite verlor. Ein weiteres spannendes Spiel ist damit vorprogrammiert!

Copyright © 2020 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.