Wir haben nun auch den letzten Spieltag in der Hinrunde mit einer guten Leistung abgeschlossen. Mit 17:7 punktgleich mit dem Dritten unserer Gruppe, belegen wir den vierten Platz. So gut waren wir schon lange nicht mehr. Im letzten Spiel gegen Retzen (standen auf Platz eins) holten wir uns ein 7:7 und haben damit Bega an die Tabellenspitze gebracht. Das sollte den Begeranern eine Kiste Bier wert sein. Unsere Stärke war die Manschaftsleistung. Wenn einer mal einen schlechten Tag hatte, haben die anderen es aufgefangen. Mal war es Markus, mal ich oder Volker, nur Axel zeigte keine Schwächen. Er ist unser Spieler der Hinrunde. Wie Uwe schon im Tikker geschrieben hatte, starke Leistung von Axel gegen Retzen. Obwohl er seinen Snickers vergessen hatte. Ich konnte ihn trösten und sagte zu ihm, der macht nur dick, oder willst du so aussehen wie Krüger?Wink Egal, wir sind zufrieden mit unserer Leistung und wollen in der Rückserie voll auf Angriff gehen. Mal schauen was bei rauskommt.   Die Fünfte wünscht allen Sportskammeraden und Mitgliedern des SVB eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Das ging ja besser als wir dachten, wenn ma sich die Tabelle mal anschaut. Lürdissen ist für uns immer eine Herausforderung gewesen. Die freundschaftliche Atmosfähre hörte allerdings an der Platte auf. 1:1 nach den Doppeln. Adrian/Kröger gewannen im fünften Satz nach einem 1:2 Rückstand. Kuhfuss/Lücking gaben den Punkt ab. Die Einzel oben brachten uns zu einem 2:2. Adrian gewinnt und Kuhfuss mußte leider einen Punkt abgeben. Die weiteren Punkte kann ich nicht im Detail nachvollziehen (ich war eine rauchen gegangen). Markus hat alle Einzel gewonnen und ich zwei + Doppel macht zusammen von uns beiden 6 Punkte. Volker hatte seinen Ouzo nicht intus und konnte leider nicht punkten. Vor unseren Auswärtsspielen isst er gerne einen Ouzoteller beim Griechenimbiss in Detmold. Sehr zu empfehlen sagt er. Axel holte zwei Punkte und sein letzter war der entscheidende (im 4. Satz) zum 8:5 Erfolg. Montag spielen wir in Bavenhausen  gegen Helpup. Die stehen oben drann in der Tabelle. Über eure Unterstützung in eigener Halle würden wir uns sehr freuen. Laughing

Ein klarer Sieg gegen Belle III. Das hätten wir so klar nicht erwartet. Belle trat mit 2 Jugendspieler als ersatz an. Von den Jungs werden wir noch hören. Im Doppel mit Markus konten wir die Jungs gerade noch so im 5. Satz bezwingen. Einer von den beiden hat Markus im Einzel im 5. Satz geschlagen. Den anderen habe ich seine Leistungsgrenze gezeigt und gewann ziemlich klar. Erfahrung kann man nicht trainieren. Alles im allen haben wir alle eine gute Leistung abgegeben. Lediglich Volker und Markus haben ein Spiel abgeben müssen. So siegten wir mit 8:2 . Mit unserem Captain läufts halt besser. Axel und ich sind ohne eine Niederlage nach hause gefahren.

Am Freitag spielten wir gegen Detmold X in Klüt. Als wir unsere Gegner das erste mal sahen, haben wir schon das schlimmste befürchtet. Sie waren zusammen ca. 290 Jahre alt. Was dann am Tisch passieren würde ist ja schon klar. Ein spiel gegen 60 Jahre Tischtenniserfahrung. Nach den Doppeln stand es 1:1. Axel und Volker siegten mit 3:1 Sätzen. Marcus und ich verloren klar mit 0:3. Das hätte aber nicht sein müssen. Eventuell waren wir etwas abgelenkt von den jungen Damen, die direckt neben uns ebenfalls ein Meisterschaftsspiel austrugen. Embarassed  Dann begannen die Einzel mit Volker und Marcus. Spielstand 2:2. Volker spielte seinen Gegner regelrecht an die Wand und gewann im 5.Satz mit 11:9. Marcus verlor knapp in 3 Sätzen. Jetzt griffen Axel und ich ins geschehen mit ein und holten uns die Führung zum 4:2. Marcus konnte einen Satz für sich entscheiden und Volker trotz eines starken Spiels, verlor wieder nur knapp mit 3:0 Sätzen. Spielstand jetzt 4:4. Die nächsten Einzel von Adrian, Lüking und mir wurden gewonnen. Jetzt steht es 7:4 und ein Unentschieden war schon mal sicher zu hause. Dann machten Axel und ich dem Gegner noch mal Mut, wir verloren leider und es steht jetzt 7:6. Aber dann kam noch mal unser überragender Volker Kuhfuß an den Tisch und fegte seinen Gegner (Detmolds Nr. 4) ganz deutlich in 3 Sätzen von der Platte. So konnten wir uns über ein 8:6 Sieg gegen Detmold freuen. Wir stehen momentan auf Platz 4 mit 5:1 Punkten. Punktgleich mit Platz 3. Die haben halt ein besseres Satzverhältnis. Montag spielen wir wieder zu hause gegen Barntrup 3.

Am Montag durften wir unser 2. Saisonspiel zu Hause gegen den RSV Hörste antreten. Wie immer, waren wier voll motiviert. Schon beim warm machen am Tisch, haben wir schon unsere Vereinskamerade beeindruckt. Sie blieben sogar nach ihrer Trainingseiheit noch als Zuschauer bei uns. An dieser Stelle mal ein Dankeschön an Markus Krüger. Wer ist eigentlich der RSV Hörste? Wir hatten noch nie gegen Hörste gespielt und konnten den Gegner bisher noch nicht einschätzen. Egal, ran an den Speck und Punkte machen. Die Doppel gingen 1:1 aus. So ein Mist, Habe mit Markus verloren, aber Axel und Volker haben den ersten Punkt für uns geholt. Nach den zwei Niederlagen in den ersten beiden Einzeln von Adrian und Kuhfuss lagen wir 1:3 zurück. Dann durfte Axel und ich ran und glichen zur grandiosen Aufholjagt zum 3:3 aus. Alles war wieder offen. Adrian und Kuhfuss verlor ihre Spiele. Axel und ich rissen das Ruder wieder rum. Es steht jetzt 6:5. Markus und Volker mussten jetzt die Entscheidung erzwingen. Beide holten in drei Sätzen den Sieg sicher nach hause. 8:5 haben wir Hörste (die kenne ich immer noch nicht) nieder gekämpft. Danke an unseren Heimfans. Karlo, Hans, Klaus, Uwe, Markus, Lars, Marco und all die anderen. Vielen Dank von der fünften.

Copyright © 2021 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.