Home

Nächste Termine

Keine Termine

Besucherzähler

Gestern: 38
Heute: 10
Diesen Monat: 1510
Gesamt: 479462
TT-Bavenhausen
Überraschung im Halbfinal-Krimi bleibt leider aus - Senioren unterliegen bei Post Gütersloh mit 3:4 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Dienstag, 20. Februar 2018 um 21:36 Uhr

Für die Senioren ging es gestern abend im Halbfinale erstmals um das Erreichen
des Endspiels der Senioren-40-Bezirksmeisterschaft.
Thomas Kuhfuß, Matthias Clever und Jörg Begemann fuhren zum großen Favoriten
nach Gütersloh, die mit Brust und Gelse (jeweils Bezirksliga) und Richter (Verbandsliga)
allesamt in höheren Ligen spielen.
Von Anfang an zeigte sich aber, dass wir auf diesem Niveau mitspielen konnten.
Im ersten Einzel konnte Kuhfuß nach starker Vorstellung gegen Richter mehrere Matchbälle
nicht nutzen und unterlag im 5. Satz in der Verlängerung. Clever machte es besser und
bezwang Gelse mit starken Angaben und variablem Spiel in 4 Sätzen zum 1:1.
Danach war Begemann gegen Brust chancenlos. Doch durch einen bärenstarken
Doppelauftritt von Clever/Kuhfuß gegen Brust/Richter beim 3:2 Sieg konnten wir wieder zum
2:2 ausgleichen.
Und es wurde noch besser als Clever auch noch Richter mit einem starken 3:1 Sieg in die Knie
zwang und uns sogar mit 3:2 in Führung brachte. Da sich zeitgleich Kuhfuß gegen Brust in den
5. Satz kämpfte, waren wir nur noch einen Satz vom Überraschungscoup entfernt.
Leider ging dieser Satz knapp verloren und so musste beim Stand von 3:3 das letzte Einzel
zwischen Begemann und Gelse die Entscheidung um den Finaleinzug bringen.
Und auch hier sah es lange Zeit gut aus. Begemann war ebenbürtig und führte nach 3 Sätzen
2:1. Wieder fehlte uns nur noch ein Satz, doch auch hier setzte sich dann Gelse in fünf Sätzen
durch.
Am Ende einfach nur schade ! Aber was bleibt, ist ein spannender Abend mit einer super
Leistung, die uns (und auch Gütersloh) in Erinnerung bleiben wird.

Wir freuen uns schon auf die Seniorenspiele im nächsten Jahr !!!

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 20. Februar 2018 um 21:39 Uhr
 
Von Anfang an nicht ins Spiel gefunden - Erste unterliegt ESV Bielefeld 6:9 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Samstag, 08. September 2018 um 20:01 Uhr

Am gestrigen Freitag stand das erste Heimspiel der Saison an und wir spielten
gegen ESV Bielefeld II. Wie sich herausstellte waren die Gäste ein sehr unangenehmer
Gegner, der für uns schwer zu spielen waren.
Aufgrund einer leichten Verletzung von Kuhfuß mussten wir die Doppel umstellen.
Es spielten Mehlert/Jortzik, Clever/Begemann und Kuhfuß/Krüger. Leider gingen alle
drei Doppel an den ESV, obwohl Clever/Begemann als auch Kuhfuß/Krüger
mehrere Matchbälle hatten.
Diesem 0:3 Rückstand sollten wir das ganze Spiel hinterherlaufen.
In den ersten Einzeln schlug Mehlert seinen Gegner Thiem und Clever unterlag Kalettka.
Danach schlug Kuhfuß Hermelbracht und Jortzik verlor gegen Filev. Und auch unten wurden
die Punkte geteilt, Krüger musste sich Rybinski geschlagen geben und Begemann gewann
gegen Pawelskus. Somit stand es 3:6.
Auch zu Beginn der zweiten Einzelrunde sollten wir nicht mehr richtig rankommen.
Mehlert verlor knapp gegen Kalletka, Clever schlug Thiem und Kuhfuß besiegte Filev.
Beim 5:7 keimte kurz Hoffnung auf, denn Jortzik führte 2:0 in Sätzen gegen Hermelbracht,
doch auch dieses Spiel ging in der Verlängerung des 5. Satzes noch verloren (wie bereits 3
andere Spiele vorher Frown).
Krüger schlug dann noch Pawelskus, doch Begemann verlor in 5 Sätzen gegen Rybinski, sodass
der ESV Bielefeld II 2 Auswärtspunkte mitnahm.

Für uns nach dem Unentschieden in Mennighüffen ein kleiner Rückschlag, doch in dieser Liga
kann jeder jeden schlagen und so wollen wir uns im nächsten Spiel am 21.9. in Rödinghausen die
verlorenen Punkte wiederholen.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 08. September 2018 um 20:03 Uhr
 
Befreiungsschlag der Dritten! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Holger Flanz   
Dienstag, 27. November 2018 um 23:30 Uhr

Man kennt das als Tischtennisspieler, irgendwie läuft nichts. Bälle springen an den Finger die Schlägerkante oder sonst wo hin, der Gegner hat auch noch haufenweise Kanten- und Netzbälle und selbst schlägt man alles knapp drüber oder ins Netz. Irgendwann sind die Nerven so strapaziert, dass man nervös an der Platte steht und sich die nächste Packung abholt. Das passiert jedem Mal aber dass in der Dritten gleich 5 von 6 Spielern völlig ihrer Form hinterher liefen, dass habe ich so noch nicht erlebt.


Das Spiel gegen Lage sollte einen Wendepunkt darstellen. Verlegt hatten wir auf Montag, damit beide Mannschaften komplett antreten konnten. Ausgerechnet die Spieler, die am meisten mit sich haderten, gewannen alle ihre Spiele. Dabei konnten auch im Gegensatz zu den letzten Spielen gleich vier 5-Satz-Spiele gewonnen werden. Zwei davon sogar in der Verlängerung. Die Nervenstärke war urplötzlich wieder da.


Von Anfang an. In den Doppeln konnten wir mal wieder in Führung gehen, diesmal aber "nur" 2:1. Schlolaut/Flanz verloren überraschend klar 0:3, Winkelmann/Erdmann (ganz stark!) und Koring/Sommer gewannen souverän. Oben wurden zum 3:2 die Punkte geteilt (Sieg durch Winkelmann), in der Mitte ebenso (Sieg durch Flanz). Dann kam das ganz starke untere Paarkreuz. Sommer und Erdmann gewannen beide Spiele, allerdings wurden "Oben" beide verloren. In der Mitte wieder Punkteteilung (erneuter Sieg durch Flanz) und das untere Paarkreuz machte mit 2 weiteren Siegen (also insgesamt 4:0) den Sack zu! 9:6 für uns.


Damit konnten wir uns etwas Luft im Abstiegskampf beschaffen. Zusammen mit den Lagensern wurde noch bei Rieke gefachsimpelt, danke für das, doch sehr späte Schnitzel. Jetzt wollen wir am Freitag gegen Valdorf möglichst nachlegen!

 
Schüler starten stark mit Sieg und Unentschieden ! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Dienstag, 25. September 2018 um 22:28 Uhr

Für die Schüler begann die Serie am Sonntag mit einem Heimspiel gegen SC Bad Salzuflen.  Es wurde ein souveräner 10:0-Sieg durch das Doppel Mathis Batzer/Henri Krutz und Einzelsiege von Mathis Batzer (3), Henri Krutz (2), Leon Batzer (2) und auch Timo Lanwermann konnte seine ersten beiden Spiele überhaupt gewinnen. 

Zwei Tage später spielten Mathis Batzer, Henri Krutz und Leon Batzer ihr Auswärtsspiel in Bexterhagen. Es wurde ein von Anfang an umkämpftes Spiel. Mathis Batzer/Henri Krutz gewannen knapp und auch Leon Batzer siegte im ersten Einzel, sodass wir 2:0 in Führung gingen. Danach gab es Niederlagen von Henri Krutz und Mathis Batzer,  aber Leon Batzer gewann wieder und brachte uns mit 3:2 in Führung.  Nach Niederlagen von Mathis Batzer und Henri Krutz lag jetzt Bexterhagen mit 4:3 in Front. In den letzten drei Einzeln folgten dann noch Siege von Mathis Batzer und Henri Krutz und eine Niederlage von Leon Batzer.

Am Ende stand ein verdientes 5:5-Unentschieden.

Gute Leistung Jungs.

 
Abteilungsversammlung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Begemann   
Sonntag, 09. Dezember 2018 um 18:14 Uhr

Am Montag, 17.12.2018 findet unsere Abteilungsversammlung um 19.00 Uhr im Gasthaus Rieke-Schulte statt.

Tagesordnung: Mannschaftsaufstellungen

                            Veranstaltungen

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Copyright © 2019 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.