Nächste Termine

Keine Termine

Besucherzähler

Gestern: 104
Heute: 117
Diesen Monat: 1302
Gesamt: 469191
Spielberichte
Befreiungsschlag der Dritten! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Holger Flanz   
Dienstag, 27. November 2018 um 23:30 Uhr

Man kennt das als Tischtennisspieler, irgendwie läuft nichts. Bälle springen an den Finger die Schlägerkante oder sonst wo hin, der Gegner hat auch noch haufenweise Kanten- und Netzbälle und selbst schlägt man alles knapp drüber oder ins Netz. Irgendwann sind die Nerven so strapaziert, dass man nervös an der Platte steht und sich die nächste Packung abholt. Das passiert jedem Mal aber dass in der Dritten gleich 5 von 6 Spielern völlig ihrer Form hinterher liefen, dass habe ich so noch nicht erlebt.


Das Spiel gegen Lage sollte einen Wendepunkt darstellen. Verlegt hatten wir auf Montag, damit beide Mannschaften komplett antreten konnten. Ausgerechnet die Spieler, die am meisten mit sich haderten, gewannen alle ihre Spiele. Dabei konnten auch im Gegensatz zu den letzten Spielen gleich vier 5-Satz-Spiele gewonnen werden. Zwei davon sogar in der Verlängerung. Die Nervenstärke war urplötzlich wieder da.


Von Anfang an. In den Doppeln konnten wir mal wieder in Führung gehen, diesmal aber "nur" 2:1. Schlolaut/Flanz verloren überraschend klar 0:3, Winkelmann/Erdmann (ganz stark!) und Koring/Sommer gewannen souverän. Oben wurden zum 3:2 die Punkte geteilt (Sieg durch Winkelmann), in der Mitte ebenso (Sieg durch Flanz). Dann kam das ganz starke untere Paarkreuz. Sommer und Erdmann gewannen beide Spiele, allerdings wurden "Oben" beide verloren. In der Mitte wieder Punkteteilung (erneuter Sieg durch Flanz) und das untere Paarkreuz machte mit 2 weiteren Siegen (also insgesamt 4:0) den Sack zu! 9:6 für uns.


Damit konnten wir uns etwas Luft im Abstiegskampf beschaffen. Zusammen mit den Lagensern wurde noch bei Rieke gefachsimpelt, danke für das, doch sehr späte Schnitzel. Jetzt wollen wir am Freitag gegen Valdorf möglichst nachlegen!

 
Dritte tritt demnächst nur noch im Doppel an! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Holger Flanz   
Samstag, 24. November 2018 um 14:30 Uhr

Letzten Freitag musste die Dritte gegen Retzen antreten. Dabei gelang ein Start nach Maß. Retzen hatte die Doppel etwas taktisch aufgestellt und wir konnten das zu einer 3:0 Führung nutzen. In den Einzeln ging dann leider mal wieder gar nichts. Lediglich Klaus Winkelmann, der als einziger konstant stark spielt und Jens Sommer konnten zum enttäuschenden 5:9 Endstand punkten. Wieder gingen alle 5-Satz-Spiele (3) verloren!


Am Mittwoch in Lieme dann das gleiche Bild. Nach holprigen Start (Oliver Schlolaut und Holger Flanz lagen 2:0 zurück und hatten im Dritten bereits Matchball gegen sich) konnten wir wieder mit 3:0 in Führung gehen. Doch selbst nach einem 8:2 Zwischenstand begann noch das große Zittern. Natürlich gingen wieder zwei 5-Satzspiele weg und Lieme kam auf 6:8 heran. Uwe Erdmann konnte dann aber den Sack in einem nervenaufreibenden Spiel zum 9:6 zu machen. Es punkteten alle Doppel, Winkelmann, Koring (2), Flanz, Sommer und Erdmann.


Bei der Doppelstärke mit gleichzeitigem Nervenflattern im Einzel stellen wir den Antrag, nur noch Doppel zu spielen! ;-)

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 24. November 2018 um 14:33 Uhr
 
Dritte kann Vorgaben des Käpt'ns nicht umsetzen! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Holger Flanz   
Sonntag, 11. November 2018 um 13:16 Uhr

Lag es tatsächlich an der Ansage des Käpt'ns vor dem Spiel? Ohne die Leistung der gegnerischen Spieler in irgend einer Form schmälern zu wollen, Bentrup-Lossbruch spielte am Freitag mit sage und schreibe 4 Ersatzspielern! Somit ließ ich mich dazu hinreißen die Aussage zu treffen: "Hier müssen wir gewinnen!" Dem Druck konnten wir dann wohl an keiner Stelle standhalten.


Das Spiel ging unglaublicherweise mit 0:9 verloren. Allerdings ist das dann nur die halbe Wahrheit. Erstens spielen alle Ersatzspieler des Gegners in der anderen Gruppe 1. Kreisklasse und zweitens waren alle Spiele knapp. So gingen 6 Spiele im fünften Satz weg. Das Malheur fing bereits in den Doppeln an. gleich die ersten beiden Spiele verloren wir im Fünften. In den Einzeln reichten dann auch 2:0 und 2:1 Vorsprünge nicht. Immer wieder zeigte sich der Gegner am Ende glücklicher oder abgezockter.

 

Jetzt müssen wir halt in den restlichen Spielen punkten um uns eine halbwegs vernünftige Ausgangsposition für die Rückrune zu schaffen. Dabei ist schon mal eine positive Nachricht, dass wir zurück in unsere Sporthalle können. 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 11. November 2018 um 13:17 Uhr
 
Dritte mit guter Leistung aber glücklos beim "Heimspiel" in Lemgo! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Holger Flanz   
Mittwoch, 07. November 2018 um 20:08 Uhr

Erstmals musste die dritte Mannschaft am Montag auf Grund der gesperrten Bavenhausener Sporthalle zum Heimspiel nach Lemgo in die EKG-Halle ausweichen. Gegner war ausgerechnet die starke Mannschaft vom letztjährigen Vizemeister SC Bad Salzuflen. Wir konnten mit kompletter Mannschaft antreten, Salzuflen musste ihre Nummer 2 ersetzen.


Leider wurden die wahrscheinlich entscheidenden Punkte gleich am Anfang verspielt. Schlolaut/Flanz und etwas überraschend auch Winkelmann/Erdmann gegen das Einser Doppel konnten uns noch mit 2:0 in Führung bringen. Dann kamen zwei äußerst unglückliche Spiele. Koring/Sommer hatten im dritten Doppel einige Matchbälle, verloren aber im Fünften zu 9. Auch Oliver Schlolaut führte bereits 2:1 und musste sich ebenfalls in Fünf geschlagen geben. So stand es also 2:2 statt dem möglichen Traumzwischenstand 4:0. Trotzdem kämpften wir uns immer wieder ins Spiel. Durch Punkte von Winkelmann, Koring, Flanz, Sommer und Erdmann erspielten wir uns den 7:8 Zwischenstand vor dem Abschlussdoppel. 


Schlolaut/Flanz zeigten eine spielerisch und kämpferisch starke Leistung. Über 9:11, 12:10, 14:12 und 9:11 ging es in den fünften Satz. Hier zeigte sich der Gegner einfach etwas glücklicher und möglicherweise cleverer. Vor allem gegen das starke Rückhandspiel von Klamm war kein Kraut gewachsen. Leider ging somit der fünfte Satz mit 10:12 verloren. 


Ein Punkt wäre für uns sicherlich verdient gewesen. Ein ganz herzlicher Dank gillt der TTG Lemgo um Thomas Korf. Durch ihre Gastfreundschaft und Unterstützung hatten wir tatsächlich ein richtiges Heimspiel. Es ist schön, dass uns der Verein in der problematischen Hallen-Situation hilft! 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 07. November 2018 um 20:08 Uhr
 
Pflichtsieg der Dritten! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Holger Flanz   
Dienstag, 09. Oktober 2018 um 17:37 Uhr

„In Valdorf holen wir eh nix!“ Zitat eines Spielers der Dritten. Kleine Verwechslung dabei, es ging gestern Abend gegen die zweite und nicht die erste Mannschaft aus Valdorf. Nach dem Start mit 0:6 Punkten war ein Sieg also absolut Pflicht. So spielten wir dann auch, verunsichert, nervös und mit den Plastikbällen hadernd, die immer irgendwie zu weit flogen. Dabei spielte Valdorf mehr oder weniger in Notbesetzung, da einige Spieler krank ausfielen. Das Positive, irgendwie kämpften wir uns da durch und gewannen in einem fairen und freundschaftlichen Spiel am Ende doch recht deutlich mit 9:3.


Die Grundlage wurde in den Doppeln mit 3 Siegen geschaffen. Des weiteren punkteten Schlolaut, Winkelmann, Koring, Flanz, Sommer und Erdmann. Also steuerten alle einen Doppel- und einen Einzelerfolg bei. Somit stehen jetzt 2:6 Punkte auf dem Konto, was immer noch nicht toll ist aber wir konnten uns auf den drittletzten Platz verbessern.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 09. Oktober 2018 um 17:38 Uhr
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Copyright © 2018 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.