Nächste Termine

19 Sep 2019
20:00 -
Bexterhagen 7 - SVB 4
---------------------------------------
20 Sep 2019
18:00 -
Berlebeck-Heiligenkirchen - SVB Jugend
---------------------------------------
20 Sep 2019
19:45 -
SVB 3 - Silixen 1
---------------------------------------
20 Sep 2019
20:00 -
Erder 3 - SVB 5
---------------------------------------
23 Sep 2019
18:15 -
Hiddesen-Pivisheide 2 - SVB Jugend
---------------------------------------

Am Freitag begrüssten wir Langenholzhausen bei uns in der Halle. Leider mussten wir erneut auf beide Oberbrachts verzichten. Auch Olli hatte sich krank gemeldet... Fing schon sche.... an der Abend. Jens konnte dann aber doch noch Ersatz ran schaffen. Wir wurden von Dieter Junghärtchen, Alex Bach und unserem Erdmännchen tatkräftig unterstützt!!


Nachdem wir die Doppelaufstellung doppelt, dreifach und vierfach kontrolliert haben konnte es dann auch losgehn. Wir starteten recht gut in die Doppel. Winkelmann/ Erdmann und Kuhfuss/Bach konnten sich durchsetzen und gewinnen. Unser"Opferdoppel" Sommer/ Junghärtchen verlor erwartungsgemäss.


Im ersten Durchgang gab es im oberen Paarkreuz von Winkelmann und Sommer keine Punkte..


Kuhfuss konnte sich, nachdem Uwe Römer ihm den Kopfgewaschen hat, gegen Stocksmeier doch noch durchsetzen. Erdmann bezwang Höfer in einem spannenden umkämpften Spiel. ( Ganz grosses Kino Uwe!!!) Somit hatten wir 2 Punkte aus dem Mittleren Paarkreuz.


Junghärtchen und Bach verloren dann in 4 Sätzen im unteren Paarkreuz. Nun stand es 4:5 gegen uns

Klaus konnte im zweiten Duchgang leider auch nicht punkten und verlor klar gegen Bartermann. Dann kam der Sommer...

....und fegte Grabbherr mal eben ganz klar in drei Sätzen von der Platte ( geiloMat... ) Also Punkteteilung.

Das mittlere Paarkreuz mit Kuhfuss und Erdmann hat wieder nix anbrennen lassen und holten zwei Punkte. Zwischenstand 7:6 für uns.

Alex biss sich gegen Gabe durch und gewann mit 3:2 ( super Alex , suuuuper und nochmal danke ) somit hat Alex uns schonmal einen Punkt gesichert, und das könnt ihr glauben...da hat keiner mit gerechnet.

Dieter verlor leider knapp mit 11:13 im Fünften... Aber gekämpf hat er, danke Dieter!!!   Stand 8:7

Also musste unser Abschlussdoppel ran. Winkelmann/Erdmann. Ich nehm es vorweg: Es war zum Haareraufen!!!!

Leider in 4 Sätzen verloren... Endstand 8:8 Mit diesem Punkt können und müssen wir zufrieden sein.

Ich hoffe das wir dann am Samstag wieder mit voller Truppe unser letztes Spiel der Hinserie in Erder bestreiten können.


In diesem Sinne...


Gruss Marcus

Durch eine geschlossene Mannschaftleistung konnte gegen Bega der dritte Sieg in Folge erreicht werden. Wir waren in Bestbesetzung angetreten. Bega hielt mit Webel, Zeisberg, 2x Pott, Schafmeister und Günter dagegen. Die Doppel starteten gut. Obi und Klaus siegten klar. Jens und Laines konnten Ihren ersten Erfolg feiern. Wie immer traten sie gegen das gegnerische Doppel 1 an. Nach einem 0:2 Satzrückstand wurde das Spiel noch gedreht. Eine starke Leistung. Unser ansonsten starkes Doppel Drei mit Olli und Marcus kamen an diesem Abend nicht gegen das mit Material spielende Doppel Pott A. / Schafmeister klar. Klare 0:3 Niederlage. Also knappe 2:1 Führung. Diese knappe Führung zog sich durch den weiteren Spielverlauf. Immer wieder Punkteteilung an den Paarkreuzen. Obi gewann gegen Zeisberg, Klaus verlor gegen Webel. Im mittleren Paarkreuz mussten Jens und Olli gegen Pott und Pott antreten. Jens verlor knapp in 5 Sätzen, Olli gewann klar in Drei. Unten das gleiche Spiel. Marcus verlor gegen einen starken Günter. Laines bewies wieder einmal Nervenstärke. Im fünften Satz 12:10 für Uns. Dann waren wieder Klaus und Obi an der Reihe. Klaus siegte gegen Zeisberg. Aber Webel war auch an diesem Abend nicht durch unsere Nummer 1  zu besiegen. Obwohl Obi nur mit etwas Pech verlor. 10:9 Führung für Bavenhausen im fünften Satz. Matchball. Dann holt Obi zum Angriffsball aus. Leider traf er genau den Schläger des Gegners. Der Ball kam in einer physikalisch nicht berechenbaren Flugbahn zurück. Somit 10:10. Zum Schluss eine 17:19 Niederlage im fünften Satz gegen Obi. Zwischenstand 6:5  Doch dann war Schluss mit Punkteteilung. Die nächsten 3 Spiele gingen an Uns. Jens, Olli und Marcus gewann. Somit war der nächste Sieg perfekt.

Eine kleine Siegesserie ist uns somit gelungen. Zurzeit haben wir 7:9 Punkte. Damit konnten wir ein Punktepolster zu den unteren Tabellenplätzen aufbauen. Der nächste Auswärtseinsatz führt uns am Donnerstag in die Kurstadt Bad Salzuflen. Gegen PSG werden wir sicherlich auch nicht chancenlos sein.

Diesmal war der Zeitraum zwischen den Siegen länger, aber dafür gingen alle Punkte an die dritte Mannschaft. Nach einem schwachen Saisonstart mit 1:9 Punkten holten wir diesmal zu einem Doppelschlag aus. Über das Spiel am Freitag wurde ja schon berichtet. Diesmal ging es am Dienstag nach Lage. Obwohl Lage bis zu diesem Zeitpunkt auch erst 3 Pluspunkte auf der Habenseite zu verbuchen hatte, waren wir sehr pessimistisch. Denn es fehlte wieder unser Klaus. Aber wir konnten auf Uwe Erdmann zurückgreifen, der bis jetzt in der vierten Mannschaft eine überragende Saison spielt.

Doch dann kamen wir gut in das Spiel. Erstmalig in dieser Saison stand es nach den Doppeln 2:1. Olli und Marcus spielten Doppel 1 und gewannen 3:0. Der Oberbracht – Clan verlor gegen Masur / Specht. Jens und Uwe siegten 3:0. Am oberen Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Obi verlor gegen Masur, Jens siegte gegen Theisen. Die Mitte spielte wieder stark auf. Olli und Marcus setzen ihren Doppelerfolg fort und siegten auch in den Einzeln. Am unteren Paarkreuz wieder Punkteteilung. Uwe gewann in 5 Sätzen gegen Breuer, Laines verlor gegen einen stark aufspielenden Thamm klar. Dann die nächste Punkteteilung am oberen Paarkreuz. Obi siegte souverän gegen Theisen und Jens verlor knapp und unglücklich im 5, Satz gegen Masur. Vier Netz-, bzw. Kantenbälle für Lage im letzen Satz waren einfach  zu viel für dieses ausgeglichene Match. Olli setze seine Siegesserie mit einem 3:0 Sieg gegen Elmas fort. Somit stand es 4:8.

Der erste Punkt war sicher. Aber da Uwe zu diesem Zeitpunkt schon sein Einzel verloren hatte und das Spiel von Laines vorgezogen wurde, das auch verloren ging, war der doppelte Punktgewinn noch nicht sicher. Um das Entscheidungsdoppel zu vermeiden war ein Sieg von Marcus nötig. Doch es sah am Anfang nicht gut aus. 0:2 Rückstand gegen Specht. Aber wieder einmal bewies Marcus Nervenstärke. ( Wer weiß was alles im gelben Caddy lagert Laughing ). Er drehte das Spiel, wurde immer stärker und siegte verdient.

Somit konnte am Ende doch ein klarer 9:4 Sieg eingespielt werden. Erstmal ist ein Abstand zu den unteren Tabellenplätzen erreicht. Und wir versuchen alles Mögliche, dass das auch so bleibt.

Am letzen Freitag gab es zwei Heimspiele. Die Dritte gegen Valdorf und parallel die Erste gegen Löhne-Schweicheln. Als wir unser Endscheidungsdoppel souverän in 3 Sätzen für uns klarmachen konnten, brauchte die Erste 15 Sekunden länger für Ihren 9:5 Sieg !!!

Dabei sah es am Anfang nach einer sehr schnellen Niederlage für uns aus. Wie so oft in dieser Saison lagen wir nach den Doppeln 2:1 hinten. Obi und Klaus verloren, Laines und Jens spielten wieder ein gutes Doppel. Aber trotzdem nicht gut genug für einen Sieg. Nur Olli und Marcus konnten gewinnen.

In den Einzeln gab es an diesem Spieltag eine klare Trennung. Von 1 bis 3 konnte nur Klaus einen einzigen Sieg gegen Wieneke vorweisen. Dafür gewannen 4 bis 6 alle Spiele. Eine tolle Leistung. Hervorzuheben ist dabei Laines. Er spielte nicht nur sehr gut, sondern bewies auch Nervenstärke bei seinem zweiten Spiel. 15:13 im fünften Satz  gegen Sonntag.

Aber nun noch einmal zurück zum Spielverlauf. Es stand sehr schnell 1:5 gegen uns. Dann kam unsere untere, heute bessere Hälfte mit 3 Siegen. Somit 4:5. Am oberen Paarkreuz Punkteteilung. Jens verlor auch sein zweites Spiel. Spielstand 5:7. Aber dann hatte Valdorf sein Pulver verschossen.

Sieg für Olli, Marcus und Laines. Und dann ein souveränes Abschlussdoppel von Obi und Klaus. Somit war unser erster Sieg in der Saison perfekt. Hoffentlich können wir jetzt weiter punkten und die unteren Tabellenplätze verlassen.

Somit war die Stimmung bei beiden bavenhausener Mannschaften beim anschließend Mitternachtsmahl bestens.

In dieser Woche hatte die Dritte am Montag Helpup zu Gast und musste am Donnerstag in Lemgo antreten. Leider endeten beide Spiele mit einer Niederlage. Gegen Helpup III verloren wir 9:3 und gegen TTG Lemgo III 9:5. Zu unserer Verteidigung ist zu sagen: Wir mussten beide Spiele auf Klaus verzichten. Dieser hatte einen wichtigen Auslandseinsatz in Luxenburg zu erledigen. Bei uns halfen Uwe Erdmann und Sven Lübbing aus. Danke dafür. Herausragend hat in dieser Spielwoche nur Obi gespielt.  4 Siege, 12:1 Sätze und ein Plus von 31 TTR-Punkten sprechen für sich. Gebe es noch die Auszeichnung Spieler der Woche, er währ sicherlich ein heißer Kandidat gewesen.

Helpup trat mit einer starken Mannschaft an. Gegen Heide, Strüssmann, Weigert, John, Karisch und Brinkmann war aus unserer Sicht nicht viel zu holen. Nur das Doppel Schlolaut/ Kuhfuss und Obi konnten Siege verzeichnen. In diesem Spiel war nur noch das Doppel von Jens und Uwe erwähnenswert. Sie spielten gegen Stüssmann / Karisch ein fantastisch Doppel. Nur leider konnten Sie „den Sack“ nicht zu machen. Sie vergaben im vierten und fünften Satz insgesamt 6 Matchbälle. Dieses lag aber nicht an Ihrem eigenen Unvermögen,  Das Helpuper Doppel wehrte alle Bälle mit hervorragenden Aktionen und ein wenig Glück ab.

Gegen Lemgo war die Partie schon ausgeglichener. Mit Klaus hätte das Spiel sicherlich einen anderen Verlauf genommen. Leider konnten Olli und Marcus eine 2:1 Satzführung nicht in einem  Sieg verwandeln. Obi und Jens verspielten sogar gegen Prohoffnik / Meyer eine 2:0 Satzführung. Die Überraschung war das Doppel Sven und Laines. Sie gewannen in 5. Sätzen. Dann siegte Obi gegen Prohoffnik und Jens konnte zum Ersten mal überhaupt Cornelissen nach einem zwei Sätze Rückstand bezwingen. Somit gingen wir zwischenzeitlich mit 3:2 in Führung. Doch dann konnten nur noch Obi und Marcus, der gegen Meyer ( übles Schlägermaterial ) zwar nicht schön, aber äußerst konzentriert und taktisch klug spielte, gewinnen. Somit endete eine nicht sehr erfolgreich verlaufende Spielwoche mit einer 9:5 Niederlage.

Copyright © 2019 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.