Zwei hohe Siege der Zweiten Drucken
Geschrieben von: jandres   
Dienstag, 20. März 2018 um 17:50 Uhr

Die zweite Mannschaft konnte in den letzten Tagen zwei hohe Siege erringen, einer davon wirklich überraschend klar! Gegen Langenholzhausen, die in der Rückserie noch kein Spiel verloren hatten, wurde sensationell klar mit 9:1 gewonnen! Beim Nachbarn aus dem Kalletal fehlte die Nummer 1 Bartram und die Nummer 5, bei uns musste aber auch der Ausfall von Andres kompensiert werden, der an einer Epicondylitis laboriert - gemeinhin als Tennisarm bekannt und offenbar eine langwierige Angelegenheit. Dafür spielte Uwe Winter und die Mannschaft gab nur ein Doppel ab, alle anderen Spiele wurden in der Regel klar gewonnen. Nach Einschätzung der Beteiligten war es eine des besten Saisonleistungen, wenn nicht die beste überhaupt. Daran konnte auch eine nochmals stark unterkühlte Halle nichts ändern.

Am gestrigen Montag war die Mannschaft bei Lemgo IV zu Gast, wieder ohne Andres, der den Zuschauer gab, dafür mit Schlolaut und nochmals Winter, da auch Römer kurzfristig erkrankt war. Und auch dieser Abend gegen den Tabellen-Vorletzten brachte einen schnellen und hohen Sieg mit 9:2! Alle drei Doppel gingen an uns, zwei davon im 5., danach gewannen Krüger gegen Feldhusen und Kuhfuß gegen Brinkmann im oberen Paarkreuz. Den ersten Lemgoer Punkt holte Meier gegen Koring, den zweiten Cornelissen gegen Flanz - beide in 4 Sätzen. Das war's dann aber auch! Schlolaut brauchte zwar 5 Sätze gegen Korf, um sich warmzulaufen, aber er holte sein Spiel; Winter schlug Probst ganz glatt und Krüger holte auch sein zweites Einzel oben gegen Brinkmann. Den neunten Punkt erkämpfte standesgemäß der Chef vom Ganzen, der Kapitän! Der Spaß an Feldhusens langer Noppe war Kuhfuß zwar schon vor dem Spiel am Gesicht abzulesen, aber er holte duch viel Kampf und Disziplin einen 0:2-Rückstand auf und gewann in 5 Sätzen! Der Berichterstatter war da schon zuhause, der Siegschrei war aber bis an den Detmolder Weg zu vernehmen!